Carola Pönisch

Des Kaisers leckere Kekse

Endlich gibt es den Kaiser zum Reinbeißen! Natürlich nur in Keksform, aber immerhin: Treue Fans wird's freuen. Die Kekse mit dem Konterfei von Roland Kaiser werden in der Dresdner Keksmanufaktur der Bäckerei Walther gebacken und sind bis zur Stollensaison in allen Kexereien erhältlich. Das Besondere dabei: Die Roland-Kaiser-Keksbox ist zwar mit 15 Euro nicht gerade billig, aber dafür gehen je verkaufter Box fünf Euro an die Cottbuser Tafel. Dort ist Roland Kaiser Schirmherr.

Auf die Idee, dem vor allen in Dresden heiß geliebten Sänger ein besonderes Produkt zu widmen, kam Monika Dreßler. Sie ist nicht nur lange Kaiser-Fan und kennt den Künstler bereits persönlich. "Sie  ist auch die Oma der Freundin meines Sohnes", erzählt Bäckermeister Matthias Walther. Also wurde getüftelt und überlegt – und heraus kam die Idee mit den Motiv-Keksen. Denn neben dem Kaiser zum Anbeißen sind in der Keksbox auch die Semperoper, der Goldene Reiter und die Frauenkirche in Keksform gebacken.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Regionaler Zugewinn

Drebkau.  Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. Vergeben werden Ein- bis Vierraumwohnungen, die barrierefrei zu errei­chen sind und in der jede Altersgruppe ein modernes Zuhause zum Wohlfühlen findet. Die Wohnungen sind in bester Lage, umgeben von einer wunderschönen Naturkulisse und bieten neben einem Balkon, Dach­terrasse bzw. Terrasse, eine moderne Einbauküche und ausreichend Parkmöglich­keiten vor Ort. Der potenzielle Mieter darf seine Wohnung in Ab­sprache mit dem Bauherrn individuell bemustern und gestalten, was die Farbge­bung der Wände, der Ein­bauküche und die Auswahl der verschiedenen Boden­beläge betrifft. Das erste Haus soll bis Ende nächsten Jahres bezugsfertig sein. Bei der Grundsteinle­gung spielte das Wetter mit und die zahlreich gelade­nen Gäste hörten gespannt den Verantwortlichen zu. So sprach Olaf Lalk, Vize­landrat des Spree-Neiße Kreises, begeistert und er­wähnte explizit, dass sich hier ein regionaler Unter­nehmer einem Immobilien Großprojekt gewidmet und sehr viel finanzielle Mittel in die Region investiert hat. Feierlich wurde dieser Moment für die Zukunft mit einer Zeitkapsel fest­gehalten und ein Segen für das Grundstück ausgespro­chen. Insgesamt ist dieses Projekt ein Gewinn für die ländliche Region und ein weiterer Schritt diese auch attraktiv zu gestalten.   Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. …

weiterlesen