gb

DEL2-Spielplan: Eislöwen starten in Ravensburg

Dresden. Der Start der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) in die Saison 2018/19 verspricht gleich am ersten Wochenende spannende Duelle: Die Dresdner Eislöwen sind am Freitag, 14. September (20 Uhr) zunächst auswärts bei den Ravensburg Towerstars gefragt, ehe die Heilbronner Falken am Sonntag, 16. September um 17 Uhr in der EnergieVerbund Arena gastieren.

Im Verlauf der Hauptrunde sind vier Familientage mit Spielbeginn um 16 Uhr geplant – am 23. September gegen die Löwen Frankfurt, am 21. Oktober gegen die Kassel Huskies, am 25. November gegen die Bayreuth Tigers sowie am 17. Februar 2019 gegen den Deggendorfer SC. Das erste Derby in der EnergieVerbund Arena findet am 5. Oktober gegen die Eispiraten Crimmitschau statt. Einen Spieltag zuvor, am 30. September, sind die Dresdner Eislöwen bereits in Weißwasser gefragt.

Eine kleine Pause wird es für die 14 DEL2-Clubs vom 5. bis 15. November im Rahmen des Deutschland-Cups geben. Die Zeit um Weihnachten wird auch in diesem Jahr gewohnt intensiv. Einen Tag vor Heiligabend können sich die Clubs mit einem Sieg beschenken. Insgesamt sind im Zeitraum vom 21. Dezember bis zum 2. Januar 2019 sechs Spieltage geplant.

Die Hauptrunde endet mit dem 52. Spieltag am 3. März 2019. Die danach folgenden Endrunden beginnen mit den Pre-Playoffs am 8. März. Der Nachfolger der Bietigheim Steelers als DEL2-Meister ist spätestens am 30. April gefunden.

Eislöwen-Cheftrainer Jochen Molling: „Wenn man den offiziellen Spielplan in den Händen hält, ist der Saisonstart nicht mehr weit entfernt. Mit Ravensburg und Heilbronn treffen wir gleich am ersten DEL2-Punktspielwochenende auf zwei interessante Teams. Die Vorfreude steigt!"

Rahmenspielplan:

Pre-Playoffs (Best of Three)

08.03. / 10.03. / 12.03.

Playoffs (Best of Seven)

Viertelfinale: 15.03. / 17.03. / 22.03. / 24.03. / 26.03. / 29.03. / 31.03.

Halbfinale: 03.04. / 05.04. / 07.04. / 09.04. / 12.04. / 14.04. / 16.04.

Finale: 18.04. / 20.04. / 22.04. / 24.04. / 26.04. / 28.04. / 30.04.

Playdowns (Best of Seven)

1. Runde: 15.03. / 17.03. / 22.03. / 24.03. / 26.03. / 29.03. / 31.03.

2. Runde: 03.04. / 05.04. / 07.04. / 09.04. / 12.04. / 14.04. / 16.04.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Eislöwen gegen Steelers & Rote Teufel

Dresden. Am Wochenende sind die Dresdner Eislöwen gegen die Bietigheim Steelers und den EC Bad Nauheim gefragt. Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Wir stehen aktuell auf dem zwölften Tabellenplatz. Das Team kommt dennoch jeden Tag in die Kabine und will etwas erreichen. Wir müssen dafür kämpfen, von den unteren Plätzen in der Tabelle wegzukommen. Es wird ein taffes Wochenende für mein Team. Die Bietigheim Steelers haben den Trainer entlassen, weshalb das Spiel nicht einfach für uns werden wird, denn nach einer Trainerentlassung kommt immer eine Reaktion von der Mannschaft. Bad Nauheim hat einen sehr guten Lauf.“ Dale Mitchell: „Wir sollten die Köpfe nach den Ergebnissen vom vergangenen Wochenende nicht hängen lassen. Wir haben nicht gewonnen und am Ende geht es nur darum, ob du Spiele gewinnst oder verlierst. Nichtsdestotrotz müssen wir die positiven Dinge aus den Begegnungen mitnehmen. Wir haben die Woche hart gearbeitet, der Teamspirit ist gut. Wir wissen, dass wir jetzt punkten müssen.“ Am Freitag, 22. November, 19.30 Uhr, empfangen die Dresdner Eislöwen die Bietigheim Steelers in der EnergieVerbund Arena. Die Partie wird geleitet von den HSR Fynn-Marek Falten und Seedo Janssen. Kassen und Arenatüren öffnen 18 Uhr, der VIP-Raum 18.30 Uhr. Tickets sind nach derzeitigem Stand noch an der Abendkasse verfügbar. Das Punktspiel beim EC Bad Nauheim am Sonntag, 24. November, beginnt 18.30 Uhr. SpradeTV zeigt beide Partien live. (pm)Am Wochenende sind die Dresdner Eislöwen gegen die Bietigheim Steelers und den EC Bad Nauheim gefragt. Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Wir stehen aktuell auf dem…

weiterlesen