gb

DDP-Cup: tolle Künstler, tolles Publikum

Dresden. Am Samstag, 3. Februar, verwandelten 64 Tanzgruppen, also weit über 1.000 Künstler aus ganz Deutschland, die MESSE Dresden in Ostdeutschlands größtes Hip-Hop- und Showdance-Event. Die Gewinner kamen aus Coswig, Kamenz, Weißwasser und Berlin.

"Der Ansturm auf die Startplätze beim diesjährigen Cup war überwältigend. Die lange Warteliste und das bunt gefächerte Teilnehmerspektrum versprachen spektakulärste Unterhaltung, auch für Hip- Hop-Newbies", so Dörte Freitag." Nach wie vor ist das oberste Ziel des DDP-Cups, der Tanzszene hier und ganz generell in den neuen Bundesländern eine Plattform zu geben." Und die wurde dankbar angenommen: Die knapp 3.000 Zuschauer (ausverkauft) freuten sich über Tänzer aus ganz Deutschland.

Pünktlich 15 Uhr eröffneten 70 Tänzer des DDP e.V. den Wettbewerb mit einer eigens choreografierten Show. Am Turnier selbst nahmen sie nicht teil. 

Aufgeteilt in die Altersklassen Kids, Teens und Erwachsene haben sich die Teilnehmer in den Kategorien Showdance und Hip-Hop miteinander gemessen und kämpften um den Titel. Während ihres Auftritts wurden sie von einer unabhängigen Jury erfahrener Tanzprofis ganz genau beobachtet. Originalität, Synchronisation, Harmonie und Akrobatik waren die entscheidenden Kriterien, an denen die rund dreiminütige Performance der Tänzer gemessen und bewertet wurden. Erstmals wurden in diesem Jahr auch die Kategorien Showdance und Hip-Hop in der Altersklasse Kids getrennt voneinander betrachtet.

Alle Ergebnisse des DDP-Cup 2018 gibt's >>HIER<<

Fotos: Büttner

 

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

E-Junioren: Klipphausener Kicker sind Kreismeister

Meißen. Acht Mannschaften der Altersklasse E-Junioren erspielten am Wochenende in Riesa ihren Kreismeister des Kreisverbandes Fußball Meißen e.V. im Futsal. In der Riesaer Sporthalle wurden in zwei Staffeln mit je vier Mannschaften die Platzierungen in den Staffeln ausgespielt. Die beiden erstplatzierten Mannschaften der Staffeln spielten dann im Überkreuzvergleich die Teilnehmer des Finales und dem Spiel um Platz drei aus. In der Staffel A qualifizierten sich nach den sechs Staffelspielen, die Mannschaften vom FV Zabeltitz als Staffelerster und vom Weistropper SV/Klipphausen als Staffelzweiter für die Halbfinalspiele. Der SV Grün/Weiß Ebersbach und die 2. E-Junioren von TuS Weinböhla belegten die Plätze drei und vier in dieser Staffel. Staffelsieger der Staffel B wurde die 1. F- Junioren von TuS Weinböhla vor der SG Canitz, die sich ebenfalls für die Halbfinalspiele qualifizierten. Dritter in dieser Staffel wurde die SpG Priestewitz/ Merschwitz vor der 1. E- Juniorenmannschaft des Großenhainer FV 1990. Im ersten Halbfinalspiel setzte sich der FV Zabeltitz deutlich mit 3:0 gegen die 1. E von TuS Weinböhla durch und stand somit im Finale der Kreismeisterschaft Futsal des KVF Meißen e.V. Im zweiten Halbfinalspiel zwischen der SG Canitz und dem Weistropper SV/Klipphausen gewann der Weistropper SV/Klipphausen das Spiel knapp mit 1:0 und stand als zweiter Finalist fest. Im Anschluss wurden die Platzierungsspiele ausgespielt. Das Spiel um Platz sieben gewann der Großenhainer FV 1990 1. E mit 2:0 gegen die 2. E von TuS Weinböhla. Im Spiel um Platz fünf standen sich SpG Priestewitz/Merschwitz und SV Grün/Weiß Ebersbach gegenüber. Ebersbach siegt knapp mit 1:0. Im kleinen Finale gewann die 1. E von TuS Weinböhla und holte sich die Bronzemedaille. In einem verhaltenen Finale erzielte die Mannschaft vom Weistropper SV/Klipphausen ein Tor und wurde somit Kreismeister im Futsal des KVF Meißen e.V.. Die Silbermedaille ging an den FV Zabeltitz. Auszeichnungen Bester Torwart: V. Leuschner (SpG Priestewitz/Merschwitz) Bester Torschütze: E. R. Hansen (Weistropper SV/Klipphausen) Bester Spieler: T. Achtnicht (FV Zabeltitz), V. Weinert (TuS Weinböhla1.) Acht Mannschaften der Altersklasse E-Junioren erspielten am Wochenende in Riesa ihren Kreismeister des Kreisverbandes Fußball Meißen e.V. im Futsal. In der Riesaer Sporthalle wurden in zwei Staffeln mit je vier Mannschaften die Platzierungen in den…

weiterlesen