Carola Pönisch

Adé Bargeld: Bürgerbüros stellen um auf Karten

Ist das der Anfang vom Ende des Bargeldes? Drei städtische Bürgerbüros – und zwar das Blasewitzer, das Prohliser und das Neustädter Bürgerbüro – akzeptieren ab 1. März kein Bargeld mehr. Gezahlt werden kann hier nur noch mit Girocard (ec-card) oder Kreditkarte (Visa oder Mastercard).

Warum bargeldlos?

Die Stadt begründet das damit, dass an den Kassenschaltern Mitarbeitern gebunden werden, die dringender im Publikumsverkehr zur Bearbeitung von Bürgeranliegen gebraucht würden.

Ohne Giro- oder Kreditkarte?

Wer weder Giro- noch Kreditkarte hat, kann sich einen Kostenbescheid ausstellen lassen. Damit ist es möglich, Gebühren bar oder per Überweisung  in den Zahlstellen der Stadt zu begleichen.

Wie geht es weiter?

Seit November läuft das Bürgerbüro Cotta bargeldlos. Die Umstellung der restlichen Dresdner Bürgerbüros soll zum 1. Juni  erfolgen, nur im Zentralen Bürgerbüro Altstadt auf der Hertha-Lindner-Straße darf weiter mit Münzen und Scheinen bezahlt werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Denken braucht Bewegung.

Dresden. Denken braucht Bewegung. Unter diesem Motto begleitet der Hochschulsport des Universitätssportzentrums (USZ) jährlich über 25.000 Studierende, Beschäftigte und Familien innerhalb der TU Dresden mit einem attraktiven Angebot aus über 800 verschiedenen Sportkursen und Veranstaltungen. Egal, ob man richtig schwitzen will oder es lieber ruhiger angehen lassen möchte, die neun hauptamtlichen Mitarbeiter sorgen mit ihren über 500 Kursleiter für eine sportliche Abwechslung zum Uni-Alltag und erhielten erstmalig für ihr Angebot 2012 den Preis für die familienfreundlichste Einrichtung der TU Dresden. Aufgrund der Corona-Krise halten aber die TU Dresden und somit auch das USZ mit seinen Sportstätten die Pforten bis mindestens 4. Mai geschlossen. Auch der Start des Sommersemesters wurde bis dahin verschoben. Um dieser schwierigen Zeit etwas entfliehen zu können und den Mitarbeitern und Studierenden im Homeoffice dennoch ein sportliches Angebot unterbreiten zu können, bietet das USZ gemeinsam mit seinen Kursleitern ab April für vier Wochen kostenfreie Online-Sportkurse mit wöchentlich stattfindenden Live-Kursen sowie Sportprogramme zum Download als „Empfehlungen der Woche“ an. Die Einschreibung beginnt am 2. April, 14 Uhr. http://www.tu-dresden.de/uszDenken braucht Bewegung. Unter diesem Motto begleitet der Hochschulsport des Universitätssportzentrums (USZ) jährlich über 25.000 Studierende, Beschäftigte und Familien innerhalb der TU Dresden mit einem attraktiven Angebot aus über 800 verschiedenen…

weiterlesen