pm/asl

Schwere Auswärtsaufgabe zum Jahresabschluss

Großröhrsdorf. Mit dem SV Grün-Weiß Schwerin wartet am Sonntag, 28. November, eine schwere Auswärtshürde auf die Rödertalbienen. Schließlich gehören die Schwerinerinnen zu den engsten Verfolgern des Spitzenduos. Anwurf in der Sporthalle Reiferbahn ist um 16 Uhr.

Der SV Grün-Weiß Schwerin stieg gemeinsam mit dem Rostocker HC, der dem HC Rödertal im letzten Heimspiel lange Paroli bot, zur Saison 2020/21 in die 3. Liga auf. Schon vor der aktuellen Spielzeit galten die Mecklenburg-Vorpommerinnen unter den Verantwortlichen des HC Rödertal als Geheimfavoritinnen. Diesen Ruf bestätigten sie auch an den ersten beiden Spieltagen. Die Mannschaft von Cheftrainer Johannes Prothmann gewann gegen den HV Chemnitz (24:22) und den Berliner TSC (33:23). Im Verfolgerduell verloren die Schwerinerinnen allerdings gegen die zweite Mannschaft des Thüringer HC (19:24).

Dass sie nicht unterschätzt werden dürfen, zeigte die Mannschaft am darauffolgenden Spieltag – in einem engen Spiel standen sie kurz vor einem Punktgewinn gegen den Frankfurter HC, mussten aber eine knappe 29:30-Niederlage hinnehmen. Die Grün-Weißen starteten im Anschluss eine kleine Serie und gingen in den nachfolgenden drei Spielen als Siegerinnen von der Platte. Unter anderem gewannen sie das Nordderby bei den Dolphins aus Rostock mit 27:26. Es folgte der nächste Tiefschlag. Denn gegen Pfeffersport Berlin mussten sie bereits die dritte Pleite der Saison (27:31) wegstecken.

Zuletzt kam es noch dicker für die Nordlichter: Das Spiel gegen den SC Markranstädt am letzten Spieltag wurde beim Stand von 15:23 aus Sicht der Schwerinerinnen abgebrochen. Grund war die schlimme Verletzung einer SV-Spielerin nach einem Zusammenprall. Die Akteurin konnte das Krankenhaus nach weiteren Untersuchungen inzwischen wieder verlassen. Ohnehin ist die Personalsituation bei Grün-Weiß angespannt. Aufgrund dessen gab der Verein vor einer Woche die Rückkehr von Sophie Powierski nach Schwerin bekannt, die sich gegen Markranstädt gleich doppelt in die Torschützenliste eintrug. Ansonsten ist der Kader des SV mit vielen Talenten gespickt. Unter anderem gehören Katharina Böhmker (23/1 Tore) und Daria Rassau zum U20-Nationalmannschaftskader. Letztere ist mit 66/26 Toren nicht nur erfolgreichste Torschützin ihrer Mannschaft, sondern auch die zweitbeste Werferin der gesamten Staffel B. Mannschaftsintern komplettieren Charlotte Zufelde (30 Tore) und Anna Sophie Schulz (29 Tore) die Top-3.

Mit Erfolgserlebnis in die Winterpause

Auch im letzten Spiel vor dem Jahreswechsel will der HCR ohne Minuspunkt bleiben. Zuletzt stockte der Bienenmotor im Heimspiel gegen den Rostocker Handball Club ein wenig. Als die Sächsinnen das Spiel in der Endphase noch drehten, zeigte die Mannschaft von Cheftrainerin Maike Daniels andere Qualitäten – mentale Stärke und Geduld.

Die HCR-Trainerin dazu: „Im vergangenen Heimspiel haben wir phasenweise unkonzentriert in der Abwehr gestanden. Diese Konzentration wollen wir gegen Schwerin wieder auf die Platte bringen und so den Gegner zu Fehlern zwingen.“ Zum kommenden Spiel ergänzt sie: „Schwerin hat bisher eine solide Saison gespielt. Mit Rassau haben sie eine spielbestimmende und torgefährliche Spielerin auf der Rückraummitte in ihren Reihen. Deshalb wird es darauf ankommen, ihren Druck und ihre Aktionen entscheidend zu stören. Wir freuen uns auf dieses Spiel und erwarten einen bissigen Gegner.“

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Zugang zum Rathaus beschränkt

Meißen. Wegen der aktuellen Entwicklungen im Landkreis Meißen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus ist der Zugang zum Rathaus sowie zu den Verwaltungsgebäuden Markt 3, Leipziger Straße 10, Schloßberg 9 und Schulplatz 5 nur mit vorheriger Terminvergabe möglich. Anfragen können per Telefon, E-Mail oder Brief gestellt werden. Die Mitarbeiter sind im Rahmen der allgemeinen Öffnungszeiten erreichbar. Die Kontaktdaten sind unter www.stadt-meissen.de abrufbar. Bürgerbüro Die Bearbeitung der Anliegen im Bürgerbüro erfolgt vorrangig unter vorheriger Terminvereinbarung. Termine werden primär für dringliche Bürgeranliegen vergeben. Die Termine sind telefonisch unter 03521/467-445 oder per Mail an buergerbuero@stadt-meissen.de zu vereinbaren. Die Nennung mehrerer Terminvorschläge wird es dem Bürgerbüro ermöglichen, einen passenden Termin zu finden. Ohne Vorschlag werden die Termine per Zuweisung vergeben. Der Zutritt zum Bürgerbüro wird reguliert, auf die Einhaltung des Mindestabstands wird hingewiesen. An die Bürgerschaft ergeht die Bitte, die Termine, wenn möglich alleine wahrzunehmen. Nicht dringliche Anliegen oder solche, die keiner sofortigen Bearbeitung bedürfen, sollten um einige Zeit verschoben werden. Bibliothek und Museum Die Stadtbibliothek und das Stadtmuseum bleiben geöffnet. Besucher haben in den Räumen einen Mund-Nase-Schutz zu tragen und die Mindestabstände sind einzuhalten. Im Stadtmuseum gilt zudem die 2G-Regelung und die Kontaktnachverfolgung. Tourist-Information Meißen Auch beim Betreten der Tourist-Information Meißen haben Kunden einen Mund-Nase-Schutz zu tragen und die Mindestabstände einzuhalten. Der QR Code für den digitalen Check-in mit der Corona Warn App befindet sich direkt am Eingang. Für Stadtrundgänge im Außenbereich gilt: Maske unter freiem Himmel empfohlen, wenn Mindestabstand nicht eingehalten wird Mindestabstand (1,5 Meter) zu anderen Personen dringend empfohlen Für Stadtrundgänge mit Innenbesichtigung gilt: Maskenpflicht in geschlossen Räumen Mindestabstand (1,5 Meter) zu anderen Personen dringend empfohlen 2G-Regel und Kontakterfassung verpflichtend, wird von den Mitarbeitern der TIM, den Stadtführern oder den Institutionen selbst vor Betreten der jeweiligen Institutionen kontrolliertWegen der aktuellen Entwicklungen im Landkreis Meißen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus ist der Zugang zum Rathaus sowie zu den Verwaltungsgebäuden Markt 3, Leipziger Straße 10, Schloßberg 9 und Schulplatz 5 nur mit vorheriger Terminvergabe…

weiterlesen

Neue Termine für Corona-Schutzimpfungen

Spree-Neiße. Der Landkreis Spree-Neiße bietet zahlreiche Impftermine für die Schutzimpfung gegen Covid-19 an. Sowohl im Dezember dieses Jahres als auch im Januar 2022 stehen Impfwilligen insgesamt rund 6.000 Impfdosen zur Verfügung. Geimpft wird mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer. Um ausreichend Impfdosen zur Verfügung zu stellen, wird ebenfalls der Impfstoff von Moderna eingesetzt. Die Impfungen finden jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr statt, sofern nicht anders angegeben. Neben Zweit- und Booster-Impfungen können Interessierte auch ihre Erstimpfung wahrnehmen. Eine Anmeldung unter 03562 699-793 und unter 0173 3243424  zu den Terminen ist nicht verpflichtend. Für eine bessere Planung und Organisation sowie zur Verringerung von Wartezeiten wird eine telefonische Voranmeldung ab Freitag, dem 26. November, jedoch empfohlen. Ein zentrales Impfangebot wird es ab Montag, dem 29. November, von montags bis freitags in der Turnhalle der Volkshochschule Spree-Neiße in Forst (Lausitz), Heinrich-Heine-Straße 14, 03149 Forst (Lausitz) geben. Unterstützt wird der Landkreis Spree-Neiße bei der Durchführung erneut vom Deutschen Roten Kreuz (DRK). Eine Übersicht aller Impftermine im Landkreis ist unter www.lkspn.de zu finden. Zu den Terminen sind neben dem Impfausweis auch der ausgefüllte und unterschriebene Aufklärungsbogen und die Einwilligungserklärung mitzubringen. Die benötigten Unterlagen und Informationsblätter finden Sie unter www.lkspn.de. Impftermine 2021 Zentrales Impfangebot Ab Montag, 29. November, montags bis freitags in der Turnhalle der Volkshochschule Spree-Neiße in Forst (Lausitz), Heinrich-Heine-Straße 14 in 03149 Forst (Lausitz). Dienstag, 07. Dezember, Infostelle Geopark Muskauer Faltenbogen, Muskauer Str. 14 in 03159 Döbern Donnerstag, 09. Dezember, Kulturzentrum Obersprucke, Friedrich-Schiller-Str. 24 in 03172 Guben Dienstag, 14. Dezember, Infostelle Geopark Muskauer Faltenbogen, Muskauer Str. 14 in 03159 Döbern Donnerstag, 16. Dezember, Außenstelle Gesundheitsamt Spree-Neiße, Dresdener Str. 12 in 03130 Spremberg Freitag, 17. Dezember, Evangelische Kirchengemeinde, Kirchweg 22 in 03096 Burg (Spreewald) Samstag, 18. Dezember 2021 (8:00 – 18:00 Uhr), Turnhalle der Volkshochschule Spree-Neiße in Forst (Lausitz), Heinrich-Heine-Straße 14, 03149 Forst (Lausitz) Dienstag, 21. Dezember 2021, Kolkwitz-Center, Karl-Liebknecht-Straße 7 in 03099 Kolkwitz Impftermine 2022 Dienstag, 04. Januar 2022, Evangelische Kirchengemeinde, Kirchweg 22 in 03096 Burg (Spreewald) Donnerstag, 06. Januar 2022, Oase 99, Jahnplatz 1 in 03185 Peitz Freitag, 07. Januar 2022, Oase 99, Jahnplatz 1 in 03185 Peitz Dienstag, 11. Januar 2022, Bürgerhaus Kausche, An den Steinen 7 in 03116 Drebkau Donnerstag, 13. Januar 2022, Kulturzentrum Obersprucke, Friedrich-Schiller-Str. 24 in 03172 Guben Freitag, 14. Januar 2022, Kulturzentrum Obersprucke, Friedrich-Schiller-Str. 24 in 03172 Guben Samstag, 15. Januar 2022 (8:00 – 18:00 Uhr), Turnhalle der Volkshochschule Spree-Neiße in Forst (Lausitz), Heinrich-Heine-Straße 14, 03149 Forst (Lausitz) Dienstag, 18. Januar 2022, Poststraße 16 a, 03119 Welzow Donnerstag, 20. Januar 2022, Außenstelle Gesundheitsamt Spree-Neiße, Dresdener Str. 12 in 03130 Spremberg Freitag, 21. Januar 2022, Außenstelle Gesundheitsamt Spree-Neiße, Dresdener Str. 12 in 03130 Spremberg Dienstag, 25. Januar 2022, Kolkwitz-Center, Karl-Liebknecht-Straße 7 in 03099 Kolkwitz Donnerstag, 27. Januar 2022, Infostelle Geopark Muskauer Faltenbogen, Muskauer Str. 14 in 03159 Döbern Freitag, 28. Januar 2022, Schloss Laubsdorf, Laubsdorfer Hauptstraße 21 in 03058 Neuhausen/SpreeDer Landkreis Spree-Neiße bietet zahlreiche Impftermine für die Schutzimpfung gegen Covid-19 an. Sowohl im Dezember dieses Jahres als auch im Januar 2022 stehen Impfwilligen insgesamt rund 6.000 Impfdosen zur Verfügung. Geimpft wird mit dem Vakzin…

weiterlesen