pm/asl

Namen für Nachwuchs stehen fest

Senftenberg. Im Tierpark Senftenberg gab es Nachwuchs bei den Roten Varis. Jetzt können die Besucher die Kleinen auch mit Namen ansprechen. 

Bilder
Tino Jörke (GF Tierpark) und Ulrike Laue (Namensgeberin und Gewinnerin des 1. Preises.  Foto: pm

Tino Jörke (GF Tierpark) und Ulrike Laue (Namensgeberin und Gewinnerin des 1. Preises. Foto: pm

Foto: Pm

Im Mai dieses Jahres erblicken drei kleine Varis das Licht der Welt. Leider waren die Nächte im Mai und Juni kalt und Lady Luisa wusste nicht, dass die Kleinen, Nachtspaziergänge, nicht so gut vertragen, so dass ein kleiner Vari die Spaziergänge leider nicht überlebte. Die beiden Anderen jedoch schafften es.

 

Ende Juni rief der Tierpark auf Namensvorschläge für die kleinen Varis einzureichen. Insgesamt 400 Namen gingen im Tierpark ein. Darunter waren Melvin und Santantra, Adam und Eva, Susi und Strolch aber auch Tarzan und Jane oder auch Bonnie und Clyde. Schlussendlich überzeugte die Jury jedoch ein anderes Namenspaar. Die Wahl viel auf Taio, für das Männchen und Imani, für das Weibchen. Taio bedeutet »geboren für das glücklich sein« und Imani bedeutet der Glaube, die Hoffnung. Der Tierpark Senftenberg glaubt fest daran, dass die beiden kleinen Varis zukünftig im Tierpark glücklich sein werden und die Besucher erfreuen. Die Bedeutung und Herleitung der Namen hat die Jury überzeugt. Der Namensvorschlag kam von Familie Laue aus Senftenberg. »Wir bedanken uns bei Ihnen und wünschen mit dem Gewinn einerseits guten Appetit und andererseits ein Jahr gute Erholung mit der Familie in unserem Tierpark«, so Geschäftsführer Tino Jörke. Der 2. Preis ging für den Namensvorschlag Djudie und Coco an die Familie Bielig aus Lauchhammer und der 3. Preis an Familie Weichelt aus Senftenberg für den Namensvorschlag Nala und Balu.


Meistgelesen