pm/far/gb

Neue Infotafeln für die Hebelei

Bilder
UKA-Meißen-Geschäftsführer Wieland Zeller (l.) übergibt Hebelei-Betreiber Sven Näther symbolisch die neuen Infotafeln. Foto: Privat

UKA-Meißen-Geschäftsführer Wieland Zeller (l.) übergibt Hebelei-Betreiber Sven Näther symbolisch die neuen Infotafeln. Foto: Privat

Besucher des Naturerlebniszentrums Hebelei können sich jetzt an 20 neugestalteten Kästen mit Infotafeln über traditionelle und neuartige landwirtschaftliche Geräte und Anbaumethoden informieren.  David Krantz erweitert die 1999 entstandene Ausstellung  im Rahmen des FöJts als Projektarbeit, um über 25 weitere Ausstellungsstücke. Es entstehen interaktive Lehrmodule bei denen man die Geräte früher und heute vergleichen kann. Der Energieparkentwickler UKA hat das Naturerlebniszentrum Elbepark Hebelei mit zahlreichen Infotafeln für die Besucher im Wert von 3.500 Euro ausgestattet. Dazu gehören 20 Kästen mit Infotafeln zu traditionellen und modernen landwirtschaftlichen Geräten sowie weitere Hinweisschilder, die zum Schutz der Tiere beitragen. Wieland Zeller, Geschäftsführer der UKA Meißen Projektentwicklung, übergab die Kästen und Infotafeln symbolisch an Hebelei-Betreiber Sven Näther.  »Wir freuen uns über die großartige Unterstützung von UKA, dank der wir unser Naturerlebniszentrum noch attraktiver für alle Besucher gestalten können«, so Näther. Während der pandemiebedingten Schließung seien wichtige Einnahmen weggefallen – umso wichtiger sei nun Unterstützung wie die des Energieparkentwicklers UKA aus Meißen. Zeller sagte bei der Übergabe: »Wir schätzen die Arbeit, die im Naturerlebniszentrum Elbepark Hebelei geleistet wird, sehr. Deshalb will UKA einen Beitrag zum Fortbestand und zur weiteren Verschönerung der Anlage leisten.« Die neugestalteten und wetterfesten Tafeln ersetzen ihre in die Jahre gekommenen Vorgänger und informieren jetzt ansprechender die Hebelei-Besucher.