gb/pm/sg

August 2021 – Vergewaltigung in Meißen 

Meißen. Am 12. August 2021 wurde eine 36-Jährige von einem Unbekannten auf dem Parkplatz des Elbe-Centers Meißen in einen schwarzer Transporter vergewaltigt. Nun wurde der Fall in der Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ vorgestellt.

Bilder
Über 110 Hinweise nach Zeugenaufruf bei „Aktenzeichen XY … ungelöst“.

Über 110 Hinweise nach Zeugenaufruf bei „Aktenzeichen XY … ungelöst“.

Foto: Archiv / WochenKurier

Nachdem die Polizeidirektion Dresden den Fall einer Vergewaltigung im August 2021 in Meißen in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ vorgestellt hatte, sind bereits am Abend der Sendung 116 Zeugenhinweise zu dem Sachverhalt eingegangen.

Allein 72 Anrufer meldeten sich während oder kurz nach der Sendung direkt im Studio. Für keinen anderen Fall der Sendung vom Mittwoch, 21. September, gab es mehr Hinweise. Weitere 44 Anrufer wanden sich an das Zeugentelefon der Polizeidirektion Dresden.

Die Beamten werten die Hinweise gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Dresden aus und gehen ihnen nach. Ob sich darunter ein entscheidender Tipp befindet, der zu dem Täter führt, ist Gegenstand der Ermittlungen.