Seitenlogo
gb

Hilfe für Brandopfer

Sie haben bei einem schrecklichen Brand fast alles verloren. Jetzt sollen Spenden einer Nickritzer Familie helfen.
Dachstuhlbrand in der Auenwaldstraße in Nickritz. Foto: Feuerwehr/ Stadt Riesa

Dachstuhlbrand in der Auenwaldstraße in Nickritz. Foto: Feuerwehr/ Stadt Riesa

»Hier müssen wir sofort helfen«, das war Ortsvorsteherin Gudrun Neugebauer und Nachbarin Christine Jentzsch sofort klar. In der vergangenen Woche ist im Riesaer Ortsteil Nickritz ein Wohnhaus in Brand geraten. Dachstuhl und Obergeschoss sind komplett ausgebrannt, das übrige Haus ist erheblich beschädigt. Etwa 50 Kameraden der Riesaer Feuerwehren sowie hinzugezogene Oschatzer Einsatzkräfte waren rund vier Stunden im Einsatz, um den Brand zu löschen und später auch aufflammende Glutnester erfolgreich zu bekämpfen. Die fünf im Haus lebenden Personen konnten sich glücklicherweise unverletzt in Sicherheit bringen, haben aber einen Großteil ihrer Habe verloren. Schnell fanden sich um die engagierten Helferinnen viele Freunde, Nachbarn und Bekannte, die wiederrum mit ihrem persönlichen Netzwerk dafür sorgen möchten, dass den Bewohnern schnell geholfen wird.  So unterstützte auch Oberbürgermeister Marco Müller die Initiative ein Spendenkonto einzurichten. Die Betroffenen sind derzeit bei Freunden untergekommen, wollen aber ihr Haus, dass erst kürzlich saniert wurde, wieder aufbauen. Wer die betroffene Familie finanziell unterstützen möchte, kann dies über folgende Bankverbindung tun:

Spendenkonto:

  • Johanniter-Unfall-Hilfe RV Meißen/Mittelsachsen
  • IBAN: DE92 3702 0500 0004 3335 03
  • BIC: BFSWDE33XXX
  • Verwendungszweck: Spende Brandhilfe Familie Hahn, Riesa


Meistgelesen