Seitenlogo
tok

Zwei Feste in der Gletscherwelt

Krauschwitz. Zwei Feste an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden locken im Mai und Juni Besucher in die Abenteuer-Gletscherwelt. Bis dahin soll auch die Revitalisierung der Bungalowanlage weiter fortgeschritten sein.
V.l.n.r.: Stefan Hofmann, Rüdiger Mönch und Feri Todt vom Krauschwitzer Neißeland e.V. an der Bungalowanlage, die aktuell saniert wird.

V.l.n.r.: Stefan Hofmann, Rüdiger Mönch und Feri Todt vom Krauschwitzer Neißeland e.V. an der Bungalowanlage, die aktuell saniert wird.

Bild: T. Keil

Mitte Mai wurde in der Bungalowanlage auf dem Gelände der Gletscherwelt noch gebaut. Neben dem Versammlungsraum, der vorher schon dort unterbracht war, entstehen hier WCs und ein kleiner Kiosk. „In dem Kiosk wollen wir als Verein künftig bei Veranstaltungen und an Wochenenden Snacks und Getränke anbieten“, erklärt Stefan Hofmann, der Vereinsvorsitzende des Krauschwitzer Neißeland e.V.. Der Verein hat die Gletscherwelt seit 2020 gepachtet und entwickelt sie stetig weiter. Der Kiosk wird bei den kommenden Veranstaltungen noch nicht fertig sein, die neuen Toiletten dagegen schon. Sie lösen dann die Dixi-Klos ab.

 

In die Sanierung der Bungalows, die einst in Krauschwitz gebaut wurden und früher auf dem Festplatz standen, auf dem heute das Hotel zu finden ist, investiert der Verein neben viel Zeit und Arbeit auch viel Geld. Über 40.000 Euro sind bereits verbaut oder zumindest verplant, einiges an Materialkosten wird noch dazukommen. Denn vom Dach bis zum Fußboden muss viel neu gemacht werden. Der Verein nutzt dazu neben Eigenmitteln und Spenden auch viele Förderprogramm und investiert folglich auch viel Zeit ins Stellen von Förderanträgen.

 

Im Mai und Juni wird gefeiert

 

Am 25. und 26. Mai jeweils von 10 bis 17 Uhr wird in der Abenteuer-Gletscherwelt das Sport- und Familienfest gefeiert. Das beginnt wieder mit dem Staffellauf der Grundschulen. Diese Tradition hatte man vergangenes Jahr zum Jubiläum des Helmut-Just-Stadions wieder aufleben lassen. Und auch dieses Jahr lädt der SV Stahl Krauschwitz, der den Staffellauf organisiert, wieder Schulen aus Deutschland und Polen ein. „Je ein Mädchen und ein Junge der 1. bis 4. Klasse treten an“, sagt der Vereinsvorsitzende Dieter Tillack. Vergangenes Jahr waren vier Schulen dabei, dieses Jahr sollen es sechs sein.

 

Nach dem Staffellauf gibt’s auf dem Gelände vom Torwandschießen über Hüpfburg bis Schnupperklettern reichlich zu erleben. „Das Schnupperklettern richtet sich diesmal gezielt an Kinder“, sagt Rüdiger Mönch, Vorstandsmitglied im Verein Krauschwitz Neißeland. „Eventuell machen wir daraus noch einen kleinen Wettbewerb.“ Die Idee ist, kleine Glöckchen anzubringen, zu denen die Kinder dann hinklettern. Das soll ein zusätzlicher Ansporn sein. Aufgebaut wird an dem Tag auch ein Sportparcours, bei dem die Kids in Disziplinen wie Luftballonlauf und Ballwurf um die Bestzeit wetteifern. Am Sonntag klingt das Sport- und Familienfest dann mit einem Frühschoppen aus, bei dem die Oberlausitzer Blasmusikanten ab 11 Uhr für Musik sorgen.

 

Großes Krauschwitzer Kinderfest

 

Nur eine Woche später wird am 1. Juni ab 11 Uhr das große Krauschwitzer Kinderfest gefeiert. Wie es der Name schon verrät, ist der Tag in der Gletscherwelt voll auf Kinder ausgerichtet und für Spiel und Spaß wird gesorgt. Eine Besonderheit ist das Postamt. Hier können die Kids eine extra gestaltete Gletscherwelt-Postkarte an ihre Freunde, Geschwister, Eltern oder Großeltern schreiben und in einen Briefkasten werfen. Die Karten werden dann mit einer gesponserten Briefmarke versehen und wirklich verschickt. Sogar einen Sonderstempel hat der Verein fertigen lassen.


Meistgelesen