pm/mm

Spitzenspiel in Göppingen steht an

Großröhrsdorf. Im letzten Auswärtsspiel des Kalenderjahres wartet auf die Rödertalbienen noch einmal eine echte Hausnummer. Am Samstag, dem 9. Dezember, geht es unter den Hohenstaufen zu Aufstiegsaspirant und Meisterschaftsanwärter FRISCH AUF Göppingen. Anwurf in der EWS-Arena ist um 19 Uhr.

Bilder
Fabienne Büch setzt zum Sprungwurf an.

Fabienne Büch setzt zum Sprungwurf an.

Foto: RocciPix / Rocci Klein

Der Jahresendspurt hat es für die Bienen in sich. Nachdem vor 14 Tagen die Fahrt zu den Bunkerladies auf dem Programm stand, geht es nun zum nächsten Gegner, gegen den ein Pflichtspielerfolg bisher noch fehlt. In der letzten Saison waren die FRISCH AUF Frauen für den HCR sowohl im Hin- als auch im Rückspiel nicht zu knacken. Während das Team von Maike Daniels beim 25:27 im Bienenstock haarscharf an einem Erfolg vorbeiflog, setzte es in Göppingen eine deutliche 28:37-Niederlage. Auch in der aktuellen Spielzeit ist die Hürde "FRISCH AUF Frauen" nicht kleiner geworden. Da reicht schon ein Blick auf den breit aufgestellten Kader. Denn Göppingen-Cheftrainer Nico Kiener hat eigentlich auf jeder Position die Qual der Wahl. Die Flügelzange bilden Selina Kalmbach (59/30 Tore) und Luisa Scherer (44 Tore). Schon in der vergangenen Saison zeigten die beiden Außenspielerinnen ihre Torgefahr und kamen in der Endabrechnung auf 103/15 bzw. 117 Treffer. Hinzu kommt ein wurfgewaltiger Rückraum. Leonie Patorra zieht hier als Spielmacherin die Fäden und weiß ihre Nebenfrauen Sina Ehmann (43 Tore) und Neuzugang Carmen Moser (32 Tore) hervorragend einzusetzen. Moser kam von Erstligist Sport-Union Neckarsulm und ersetzt die abgewanderte Paulina Uscinowicz (HSV Solingen-Gräfrath). Sollte eine Rückraumspielerin einmal Ladehemmung haben, steht unter anderem mit Stephanie Elies (32 Tore) eine weitere torgefährliche Rückraumschützin zur Verfügung. Hinzu kommt mit Louisa De Bellis (16 Tore) eine Kreisläuferin, die ebenfalls schon Erstliga-Luft schnupperte. So ist es nicht verwunderlich, dass die Göppingerinnen momentan die zweitbeste Offensive der 2. Liga stellen. Kaum auszumalen, was passiert, wenn die derzeit verletzte Lea Neubrander, immerhin Torschützenkönigin der vergangenen Saison, auch noch zu diesem Angriff hinzustößt. Zwischen den Torpfosten steht mit Anne Bocka die drittbeste Torfrau der letzten Spielzeit. Sie bildet ein Duo mit Neuzugang Petra Hlogyik, die die gewechselte Oliwia Kaminska ersetzt.

HCR will Trendwende einleiten

Für HCR-Cheftrainerin Maike Daniels wird es in zweierlei Hinsicht ein besonderes Spiel: Zum einen spielte sie selbst von 2011 bis 2015 im Trikot der Göppingerinnen. Zum anderen möchte die ehrgeizige Trainerin endlich den ersten Pflichtspiel-Erfolg gegen die FRISCH AUF Frauen feiern. Neben Daniels kehrt auch Torfrau Kaminska an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Von 2020 bis 2023 spielte sie für die Gastgeberinnen ehe sie zur aktuellen Saison bekanntermaßen zu den Rödertalbienen wechselte. Für Chefcoach Daniels sind die Rollen vor dem Spiel klar verteilt: "Göppingen ist absoluter Favorit in diesem Spiel. Sie wollen wieder oben angreifen diese Saison und endlich den Sprung in die 1. Bundesliga schaffen." "Für uns kommt es in diesem Spiel darauf an, alles reinzuwerfen was wir haben und einen guten Kampf abzuliefern. Dann schauen wir, was am Ende dabei rauskommt.", ergänzt sie.

Übertragung im Livestream

Wer die Rödertalbienen nicht live vor Ort unterstützt, kann dies auch vom heimischen Bildschirm aus machen. Seit dieser Saison sind die Spiele der 1. und 2. Handballbundesliga kostenpflichtig. Mit dem Follow-Your-Team Pass von Sportdeutschland.TV sind alle Ligaspiele der Rödertalbienen via Livestream empfangbar. Natürlich gibt es das Spiel auch als Pay per View. Weitere Informationen findet ihr auf unseren Social-Media Kanälen oder auf sportdeutschland.tv


Meistgelesen