tok/pm

Neue Beratungsstelle für Betroffene von häuslicher Gewalt

In Löbau gibt es jetzt eine Beratungsstelle für von häuslicher Gewalt Betroffene. Ein Weißwasseraner Verein will Gewaltopfern ein wenig Lebensglück schenken.

Bilder
Untergebracht ist die Beratungsstelle im Gebäude Bahnhofsstraße, Ecke Brunnenstraße. Der Eingang befindet sich auf der Brunnenstraße 5. Die erste Kontaktaufnahme erfolgt aber in der Regel telefonisch oder per Mail, oft über die Polizei. "Wobei wir uns wünschen, dass in Zukunft mehr Betroffene zu uns finden, bevor die Situation eskaliert", sagt Katja Schönborn vom DKSB.

Untergebracht ist die Beratungsstelle im Gebäude Bahnhofsstraße, Ecke Brunnenstraße. Der Eingang befindet sich auf der Brunnenstraße 5. Die erste Kontaktaufnahme erfolgt aber in der Regel telefonisch oder per Mail, oft über die Polizei. "Wobei wir uns wünschen, dass in Zukunft mehr Betroffene zu uns finden, bevor die Situation eskaliert", sagt Katja Schönborn vom DKSB.

Foto: Pixabay

"Menschen, die Gewalt in ihrem eigenen Zuhause erleben, brauchen schnell und unkompliziert Hilfe. Es muss unser erklärtes Ziel sein, dass jede Person, der häusliche Gewalt widerfährt, unabhängig von ihrem Wohnort schnell Beratung erhält und Auswege aufgezeigt bekommt", sagt Katja Meier. Bereits vor Corona habe sich aber gezeigt, dass das Unterstützungs- und Hilfesystem in Sachsen ausgebaut werden muss, so die Justiz- und Gleichstellungsministerin.

 

Hier hat man im Landkreis jetzt einen wichtigen Schritt gemacht. Anfang Mai wurde in Löbau die erste eigenständige Interventions- und Koordinierungsstelle bei häuslicher Gewalt im Kreis Görlitz eröffnet. In ganz Sachsen gibt es zehn dieser Beratungsstellen. Damit gibt es jetzt in Löbau eine Anlaufstelle für von Gewalt betroffene Menschen, ebenso Angebote zur Schulung von Fachkräften und eine Netzwerkkoordination für die verschiedenen beteiligten Fachkräfte aus Fachberatungsstellen, Polizei, Justiz oder Kinder- und Jugendhilfe.

 

Laut Ministerium für Gleichstellung gibt es jedes Jahr mehr als 9.000 angezeigte Fälle häuslicher Gewalt in Sachsen. Beigeordnete Martina Weber: "Mit der Interventions- und Koordinierungsstelle etablieren wir ein zusätzliches regionales und wohnortnahes Unterstützungsangebot für Betroffene von häuslicher Gewalt im Landkreis Görlitz. Mit dem Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Zittau e.V. hat ein gut vernetzter Träger diese Aufgabe übernommen. So sollen neben professionellen Beratungen regionale Unterstützungsleistungen durch vorhandene Netzwerke besser koordiniert werden, um nicht zuletzt Hilfe zur Selbsthilfe zu gewährleisten. Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligten, um zur Verbesserung von Opferschutz bei häuslicher Gewalt im Landkreis Görlitz beizutragen. Unser Dank gilt dem Freistaat Sachsen, der dieses Vorhaben ermöglicht."

 

Verein unterstützt jetzt auch Gewaltopfer

 

Der Verein Herzenswünsche Oberlausitz erfüllt seit fast fünf Jahren Wünsche schwerkranker Kinder. Jetzt wurde die Satzung des Vereins geändert, so dass man auch Gewaltopfern ein wenig Lebensglück zurückgeben kann. Die Pandemie habe vieles offengelegt, darunter viele Dinge, die unsere Gesellschaft nun angehen müsse, teilt der Vereinsvorsitzende Silko Hoffmann mit. "Darum haben wir uns nun entschlossen, auch Kindern und Jugendlichen zu helfen, die körperlicher oder seelischer Gewalt ausgesetzt waren bzw. sind. Wir möchten versuchen, ihnen ein Stück ihrer verlorenen Kindheit wiederzugeben und sie auch dabei unterstützen, ihr Erlebtes zu verarbeiten", so Hoffmann.

 

Die Änderung der Satzung und damit die Ausweitung des Feldes, in dem der Verein hilft und unterstützt, sei schon länger Thema gewesen. Man habe viele Anfragen dazu bekommen. "Es ist wirklich erschreckend, was einige Kinder erleben mussten bzw. müssen", so Hoffmann. Bei dem Thema arbeiten die Wünscheerfüller aus Weißwasser mit dem "Trude e.V." aus Niesky zusammen, einem Verein für Prävention, Weiterbildung und Fachberatung gegen sexualisierte Gewalt in der Lausitz.

 

Kontakt

  • Die IKS gegen Häusliche Gewalt befindet sich in Löbau im Eckhaus Bahnhofstraße/Brunnenstraße. Eingang Brunnenstraße 5.
  • Telefon: 0176/57613382
  • E-Mail: iks@dksb-zittau.de