tok

Bahnen, Schiffe und Autos im Miniaturformat

Die Löbauer Messehalle wird im Januar wieder für drei Tage zum Schlaraffenland für Modellbahnfreunde und Modellbauer. Bei der 17. Ausgabe der Modell+Bahn gibt’s unter anderem den Bahnhof Belgard im Miniaturformat zu sehen.
Bilder
Die Modell+Bahn ist die größte Ausstellung ihrer Art in der Oberlausitz. Foto: Görlitzer Modelleisenbahnverein

Die Modell+Bahn ist die größte Ausstellung ihrer Art in der Oberlausitz. Foto: Görlitzer Modelleisenbahnverein

Es ist die größte Hobby-Schau ihrer Art in der Oberlausitz. Vom 17. bis 19. Januar lädt der Görlitzer Modelleisenbahnverein wieder zur Modell+Bahn-Ausstellung in den Messe- & Veranstaltungspark Löbau. Bei den Modellbahnen zeigen über 40 Aussteller ihre Anlagen in allen gängigen Spurweiten. Die Aussteller kommen nicht nur aus Deutschland, auch aus den Niederlanden, Belgien, Polen und Tschechien sind Modellbahnfreunde vor Ort. Den Mittelpunkt der Messehalle bildet die große S-Bahn-Anlage der Modelleisenbahner des VBBS „Weinbergsweg e.V.“ Berlin. Maciej Lukaszewicz aus Poznan (PL) zeigt eine mit vielen Details gestaltete Anlage des Bahnhofs Belgard. Viel zu entdecken gibt es auch auf den Anlagen von Tom Kamsma aus Uden (NL) und des MC Oost Brabant (NL). Bekannt durch seine Spur-0-Amerika-Anlagen, präsentiert Paul Schraeppen (B) bei dieser Ausstellung eine Anlage zur DB. Mit dabei ist natürlich auch die Sächsische Modellbahner-Vereinigung mit dem Junior College, wo zum Thema Modellbahn gebastelt werden kann. Die Freunde der SVT Görlitz gGmbH stellen ihr Projekt „SVT 175“ vor. Der Vorzeigezug der Deutschen Reichsbahn, gebaut im Waggonbau Görlitz, fuhr in den 60er-  bis 80er-Jahren als „Karlex“, „Vindebona“ und „Neptun“ im internationalen Reisezugverkehr. Das letzte noch fahrbereite Exemplar soll wieder aufgearbeitet werden und in absehbarer Zeit für Sonderfahrten zur Verfügung stehen. 

Nicht nur Eisenbahnen

Zur Ausstellung gehören weitere Aussteller, die den Modellbau mit den Bereichen Flug-, Fahrzeug-, Schiffs- sowie Plastmodellbau präsentieren. Wer Interesse hat, kann sich bei der Modell+Bahn auch am Fahrsimulator der Länderbahn als Lokführer ausprobieren und die Ostsächsischen Eisenbahnfreunde sind wieder mit Führerstandsmitfahrten auf einer Diesellok und mit einem bewirtschaftetem Mitropa-Wagen präsent. Für Action ist gesorgt, wenn die Flugmodellsportler in und außerhalb der Halle ihr Können zeigen und die Motorsportfreunde ihre Modellautos durch die Halle jagen. Am Modellflugsimulator können die Besucher selbst ein Flugzeug steuern. Schiffsmodelle drehen im Wasserbecken ihre Runden und Kettenfahrzeuge lassen im Freigelände ihre Motoren dröhnen. Viele Händler halten außerdem Neu- und Gebrauchtware, Ersatzteile, Elektronik und Werkzeuge bereit. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Für die Besucher stehen ausreichende und kostenlose Parkplätze zur Verfügung und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Gewinnspiel

Wir verschenken 6x2 Freikarten. Zum Gewinnspiel geht's hier.