Seitenlogo
pm/ck

»Summer of Science«

Dresden. Das Schülerlabor DeltaX am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf lädt neugierige Kinder und Jugendliche zum Experimentieren, Forschen und Entdecken in den Ferien ein.

Im vergangenen Jahr dreht sich ein Entdecker-Tag rund um unser Sonnensystem.

Im vergangenen Jahr dreht sich ein Entdecker-Tag rund um unser Sonnensystem.

Bild: HZDR

Die faszinierende Welt der Quantenphysik vom Photon bis zur Kryptografie entdecken, einen Arduino-Mikrocontroller zur Steuerung von Robotern programmieren und mit Farbstoff-Solarzellen Strom aus Chlorophyll gewinnen – das und vieles mehr können Kinder und Jugendliche beim »Summer of Science« am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) erleben. Das abwechslungsreiche Programm des HZDR-Schülerlabors DeltaX läuft vom ersten bis zum letzten Tag der Sommerferien. Es richtet sich an alle Schüler ab neun Jahren bis zur Oberschule, die etwas dazulernen wollen, bereits Bescheid wissen oder einfach nur neugierig sind.

Los geht‘s am 20. Juni mit einem Entdecker-Tag: Als Farbdetektive können sich die Schüler auf die Spuren des Lichts begeben und den Themen Farbmischung und Farbwahrnehmung auf den Grund gehen. Einen Tag später, am 21. Juni, stehen die Elemente des Periodensystems auf dem Programm. Wie sind sie entstanden? Kann man sie erzeugen? Und was hat das mit Radioaktivität zu tun? Ein weiteres Highlight sind die Umwelt-Tage mit Willy Xylander, Professor für Spezielle Zoologie der TU Dresden. In diesem Jahr dreht sich dabei alles um die Themen »Wald und Boden« (30. Juli) und »Fließgewässer« (31. Juli). Zum Abschluss des »Summer of Science« am 2. August lädt das Schülerlabor DeltaX zum Karrieretag »Faszination Forschung« ein: Die Kinder und Jugendlichen erhalten praxisnahe Einblicke in die vielfältigen Karrierewege am HZDR, können Werkstätten und Labore besuchen und die Menschen hinter den verschiedenen Berufen treffen.

Alle Angebote sind kostenfrei und finden am Forschungszentrum Dresden-Rossendorf (Bautzner Landstr. 400) statt.

 

Programm und Anmeldung unter: www.hzdr.de/sciencesummer


Meistgelesen