gb

In Dresden wird die S-Bahn zur JAZZ-Bahn

Zum Festivalbeginn bringen die Jazztage Dresden gemeinsam mit der S-Bahn Dresden die Musik direkt auf die Schiene.
Bilder

Der Drum-The-World-Perkussionist Christian von Richthofen wird heute, 2. November, in der S2 zwischen Pirna und Dresden-Flughafen in mehreren Kurzkonzerten seiner Leidenschaft frönen und live in der S-Bahn einen Vorgeschmack geben auf seine Konzerte bei den diesjährigen Jazztagen. Nachdem der Rhythmus-Besessene Christian von Richthofen seit mehreren Jahren bei den Gästen der Jazztage Dresden helle Begeisterung entfacht, war schnell klar: "Dieser äußerst unkonventionelle Musiker wird nicht zum letzten Mal seine Spuren an diversen Einrichtungsgegenständen unserer Spielstätten und vor allem in den Köpfen der Zuschauer hinterlassen haben. Vor ihm ist nichts und niemand sicher", weiß Intendant Kilian Forster. Von Richthofen ist sonst eher im Jazz und in der brasilianischen Musik beheimatet und liebt indische Klänge. Aber er sucht auch ständig die Herausforderung in allem, was kein herkömmliches Schlagzeug ist. Plastikfässer, Metalltonnen und sogar Autos werden zu seinen "Trommelbereichen". Die Rhythm&Crash-Show "AUTOAUTO!" war schon mehrfach anlässlich der Jazztage Dresden zu sehen und steht auch in diesem Jahr wieder auf dem Plan. S-Bahn-Kurzkonzerte, Freitag, 2. November (gültiger Fahrausweis nötig): * Dresden Hbf - Dresden-Flughafen: 15.16 bis 15.39 Uhr * Dresden-Flughafen - Pirna: 15.47 bis 16.33 Uhr * Pirna - Dresden Hbf: 16.54 bis 17.16 Uhr Die Konzerte während der Jazztage: * 2. November, 20 Uhr, Christian von Richthofen, LoopinX, Jazzclub Tonne * 10. November, 20 Uhr, Christian von Richthofen, AutoAuto!, Erlwein-Capitol Weitere Infos und Kartenvorverkauf:www.jazztage-dresden.de