gb/pm

Eislöwen vs. Weißwasser & Landshut

Dresden. Auf die Dresdner Eislöwen wartet das nächste Sachsenderby. Am Freitag, 25. November, 19.30 Uhr, sind die Blau-Weißen bei den Lausitzer Füchsen zu Gast. Zum ersten Advent am Sonntag, 27. November, 17 Uhr, empfangen die Eislöwen in ihren neuen Weihnachtstrikots den EV Landshut.

Bilder
Im Oktober haben die Eislöwen das Heim-Derby gegen die Füchse mit 1:3 verloren.

Im Oktober haben die Eislöwen das Heim-Derby gegen die Füchse mit 1:3 verloren.

Foto: Büttner

Tabellenneunter gegen Tabellenachter – 27 Punkte gegen 29 Punkte – Weißwasser gegen Dresden. Im Sachsenderby steckt am Freitag reichlich Brisanz, denn auch tabellarisch sind beide Teams unmittelbare Nachbarn. Dazu haben die Dresdner den ersten Vergleich in eigener Arena im Oktober mit 1:3 verloren.

Tomas Andres, Angreifer Dresdner Eislöwen: „Solche Derbys sind ganz besondere Spiele. Ich habe auf beiden Seiten gespielt, weiß also ganz gut, was dieses Spiel für beide Clubs aber vor allem beide Fanlager bedeutet. Wegen solchen Spielen mit dieser tollen Atmosphäre und Brisanz spielst du Eishockey. Es ist wie Playoffs, auch da ist es eine ganz besondere Atmosphäre. Wir freuen uns riesig auf das Spiel, auf die Stimmung und wollen natürlich gewinnen.“

Damit es zu drei Punkten reicht, muss vor allem im Torabschluss bei den Eislöwen zugelegt werden. Aus den letzten beiden Spielen in Selb und gegen Krefeld gelangen lediglich zwei Tore bei 72 Torschüssen. Daran wurde in dieser kurzen Woche intensiv gearbeitet.

Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Wir haben unsere Chancen, aber es geht auch um die Qualität der Schüsse. Wir müssen vor dem Tor mehr arbeiten und uns auch das Glück zurückerarbeiten. Gerade weil wir für unsere eigenen Fehler gerade sehr hart bestraft werden. Das Derby wird sehr intensiv werden. Da muss meine Mannschaft ihren Charakter zeigen. Es wird sicher wieder ein enges Spiel werden, in dem Kleinigkeiten entscheiden.“

Am Sonntag, zum ersten Advent haben die Eislöwen Heimspiel und empfangen den EV Landshut. Dann werden erstmals die neuen Weihnachtstrikots getragen. Die Kassen und Arenatüren öffnen 16 Uhr. Am Fanstand hinter der Nordkurve werden weiterhin Tickets für die Busfahrt am 28. Dezember nach Bad Nauheim verkauft.


Meistgelesen