gb

Eislöwen vs. Huskies & Tigers

Bilder
Foto: Büttner

Foto: Büttner

Es wartet die nächste schwere Aufgabe auf die Dresdner Eislöwen. Am Freitag, 17. Dezember, 19.30 Uhr, bekommt es die Mannschaft von Trainer Andreas Brockmann mit den Kassel Huskies zu tun. Die Hessen sind Tabellenfünfter und damit unmittelbarer Verfolger der Dresdner. Allerdings trennen beide Mannschaften auch neun Punkte. SpradeTV wird live übertragen. Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Kassel ist eine sehr gute Mannschaft. Offensiv, wie defensiv sehr stark. Wir werden natürlich alles versuchen, Kassel unter Druck zu setzen, unser Spiel zu spielen und es zu gewinnen.“ Am Sonntag, 19. Dezember, 17 Uhr, geht es für die Eislöwen zum Auswärtsspiel nach Bayreuth, dem Ex-Klub unter anderem von Simon Karlsson. Der Schwede hat nach kurzer Krankheitspause am vergangenen Wochenende sein Comeback gefeiert und in Selb direkt zwei Tore erzielt. SpradeTV wird auch dann wieder live übertragen. Simon Karlsson, Abwehrspieler Dresdner Eislöwen: „Ich habe zweieinhalb Jahr in Bayreuth gespielt und kenne einige Spieler noch. Ich freue mich auf das Spiel. Besonders auf Ville Järveläinen müssen wir dann aufpassen, der zuletzt viele Tore geschossen hat. Aber wenn wir unser Spiel spielen, dann haben wir sehr gute Chancen zu gewinnen.“ (pm/Dresdner Eislöwen)