pm/sts

Kreisarchiv restauriert Kulturgut

Luckau. Kreisarchiv lässt 18 Personenstandsbücher restaurieren

Bilder
Ein Geburtenregister aus dem Jahr 1892 vor und nach der Restauration.

Ein Geburtenregister aus dem Jahr 1892 vor und nach der Restauration.

Foto: Landkreis Dahme-Spreewald - Kreisarchiv

Im Oktober wurden dem Kreisarchiv 18 Personenstandsbücher des ehemaligen Standesamtsbezirks Steinkirchen von einer Leipziger Restaurierungswerkstatt übergeben. Es handelte sich dabei um sieben Geburtenbücher, zwei Ehebücher und neun Sterbebücher aus den Jahren 1874-1893, teilt Kathrin Veh, Pressereferentin des Landkreises Dahme-Spreewald, mit. Eine Restaurierung sei notwendig geworden, da durch aufgetretene Wasserschäden aus der Zeit vor 1945 das Papier teilweise zerstöre, die Einbände gebrochen sowie ein Schimmelbefall zu verzeichnen waren. Erschwerend sei hinzugekommen, dass die Bücher mit Paketklebeband falsch fixiert wurden. Für die Nutzung mussten die Bände daher teilweise gesperrt werden.

Im April 2022 wurden die Bände an eine Leipziger Restaurierungswerkstatt übergeben. Die Bücher wurden neu eingebunden sowie gereinigt und Verklebungen gelöst. Aufgrund des Schadensausmaßes ließen sich dennoch nicht alle Urkunden wiederherstellen. Mitte Oktober kamen die Bücher zurück in das Kreisarchiv. Insgesamt investierte der Landkreis rund 5.500 Euro in den Erhalt des Kulturgutes.

Hintergrund: Das Standesamt Steinkirchen bestand von 1874-1939. Nachdem die Bücher bis zum Jahr 2011 im Standesamt der Stadt Lübben lagen, wurden sie zunächst dem Brandenburgischen Landeshauptarchiv übergeben. Im Jahr 2017 übernahm dann das Kreisarchiv LDS den Bestand. Der Bestand umfasst 91 Bücher.


Meistgelesen