Sandro Paufler

Verkaufsoffene Sonntage in Bautzen stehen fest

Bilder
Auch auf der Reichenstraße werden zu den verkaufsoffenen Sonntagen wieder viele Geschäfte geöffnet haben. Foto: Archivbild/spa

Auch auf der Reichenstraße werden zu den verkaufsoffenen Sonntagen wieder viele Geschäfte geöffnet haben. Foto: Archivbild/spa

In der letzten Stadtratssitzung beschloss der Stadtrat die genauen Daten der verkaufsoffenen Sonntage für Bautzen. So dürfen die Läden zum Wenzelsmarkt am ersten und dritten Advent öffnen. Sprich: Am 28. November und am 12. Dezember dürfen die Händler einen verkaufsoffenen Sonntag veranstalten. Eine weitere Möglichkeit, die Läden am Sonntag zu öffnen, besteht zum Bautzener Frühling am 29. Mai 2022.Stadtratmitglied äußert Kritik Die Entscheidung, an diesen Terminen verkaufsoffene Sonntage zu veranstalten, stößt auch auf Kritik. So befürchtet der CDU-Stadtrat Bodo Thiemann, dass eine sonntägliche Ladenöffnung bereits im November zu früh sei und sich womöglich wenig Kunden dafür begeistern lassen können. Oberbürgermeister Alexander Ahrens hielt entgegen, dass die Termine in enger Abstimmung mit den Kirchen und den Gewerkschaften abgesprochen wurden. Hintergrund ist, dass der Sonntag ein gesetzlicher Ruhetag ist. Deshalb darf laut Sächsischem Ladenöffnungsgesetz an bis zu vier Sonntagen im Jahr geöffnet werden. Dies bedarf allerdings eines besonderen Grundes, also einer Anlassveranstaltung. Geeignete Anlassveranstaltungen wären beispielsweise Stadtfeste oder Märkte. Verkaufsoffene Sonntage müssen immer vom Gemeinde- oder Stadtrat beschlossen werden.