pm/kun

Spitzenspiel in der Oberliga

Bautzen. Die 1. Männermannschaft der FSV Budissa Bautzen reist am Sonntag zum FC Rot-Weiß Erfurt ins Steigerwaldstadion.
Bilder
Auf solchen Torjubel wie in diesem Bild hofft die FSV Budissa Bautzen am Wochenende auch beim Auswärtsspiel in Erfurt.

Auf solchen Torjubel wie in diesem Bild hofft die FSV Budissa Bautzen am Wochenende auch beim Auswärtsspiel in Erfurt.

Foto: M. Kost

Am Sonntag, 13. März, steht das Spitzenspiel der NOFV-Oberliga Süd an. Die 1. Männermannschaft der FSV Budissa Bautzen reist in die Hauptstadt Thüringens. Gegner ist der FC Rot-Weiß Erfurt. Für viele der »Spree-Budissen« ist das ein Highlight, gegen so einen namhaften Traditionsverein zu spielen. Anstoß der Begegnung ist 14 Uhr im Erfurter Steigerwaldstadion.
 

Aufstiegsfavorit Erfurt

Der FC Rot-Weiß Erfurt gilt als absoluter Aufstiegsfavorit. Nach seiner Insolvenz und dem Zwangsabstieg 2020 ist es das Ziel des Vereins, so schnell wie möglich wieder in die Regionalliga aufzusteigen. Die Zeichen stehen für den Traditionsverein sehr gut - sie rangieren mit drei Punkten Abstand unmittelbar vor den »Spree-Budissen« an der Tabellenspitze.
 
Nach dem Sieg am vergangenen Sonntag gegen den VFC Plauen, der ebenfalls als Aufstiegsaspirant gilt, können die Erfurter mit viel Zuversicht in die Partie gehen. Mit den Transfers von Romario Hajrulla und Angelos Kerasidis (beide vorher FC Carl-Zeiss 2) konnte man in der Winterpause nochmal stark nachlegen. Sie sollen dem Team sofort weiterhelfen und den Konkurrenzkampf weiter erhöhen.
 
Nach der Heimniederlage gegen den VFC Plauen ist Budissa Bautzen umso motivierter einen Auswärtssieg in Thüringen zu feiern. In der Saison 2021/2022 wurde erst ein Auswärtsspiel verloren. Damit steht die FSV Budissa Bautzen in der Auswärtstabelle unangefochten an der Spitze. Zeitgleich ist Rot-Weiß Erfurt im heimischen Steigerwaldstadion ungeschlagen. Weitere Indizien für ein hochspannendes Match. Beide Vereine trafen in der Vergangenheit erst zweimal aufeinander. Die Ergebnisse: Ein Remis und eine Niederlage für die FSV Budissa Bautzen.