sst

Sorbische Auswahl reist zur Europameisterschaft

Die „EUROPEADA 2016“, die dritte Fußball-Europameisterschaft der autochtonen nationalen Minderheiten wird vom 18. bis 26. Juni mit 24 Männer- und erstmals auch sechs Frauenteams in Südtirol ausgetragen. Mit am Start sind auch eine sorbische Männer- und Frauenmannschaft. Heute reisen sie nach Südtirol. Das teilt Clemens Schkoda, Verantwortlicher für Öffentlichkeitsarbeit der sorbischen Delegation zur „EUROPEADA 2016“, mit
Bilder

Zum ersten Mal wird während der „EUROPEADA“ auch ein Turnier der Frauen mit sechs Mannschaften ausgetragen. Neben den Lausitzer Sorben aus deutschland sind mit dabei die deutschsprachigen Südtiroler und die Ladiner aus Italien, die Okzitaner aus Frankreich, die Rätoromanen aus der Schweiz und die Russlanddeutschen. Die sorbische Männermannschaft muss sich hingegen gegen 23 andere Teams durchsetzen, wenn sie den Pott haben möchte. Am Wettbewer beteiligt sidn unter anderem die Deutschen in Dänemark, die Dänen in Deutschland, die Nordfriesen – ebenfalls aus Deutschland, die Minderheitenauswahl Estland, die Zimbern aus Italien, die Serben in Kroatien, die Kärntner Slowenen aus Österreich, die Deutschen in Polen, die Ungarn in Rumänien, die Aromunen – auch aus Rumänien, die Kroaten in Serbien, die Ungarn in der Slowakei, die Krimtataren aus der Ukraine, die Deutschen in Ungarn, die Slowaken in Ungarn, die Roma – ebenfalls aus Ungarn, die Manx aus der Isle of Man. Wie Clemens Schkoda berichtet, liefen die Vorbereitungen für die sporbischen Mannschaften bis auf ein paar wenige Personalausfälle gut. Dabei wurde die Wubranka („Auswahl“) tatkräftig und finanziell unterstützt. Der Serbski Sokol e.V. – Sorbischer Sportdachverband und die Domowina – Bund Lausitzer Sorben e.V. bedanken sich hierbei bei allen Unterstützern. Dank gebührt auch allen fleißigen Helfer im Umfeld der Mannschaften, den Heimatsportvereinen für deren Spieler und auch deren Sportplätze für die vielen Trainingseinheiten und Testspiele. „Wir wünschen unseren beiden Mannschaften viel Glück – Wjele zboža!“, sagt Clemens Schkoda. • Weitere Informationen gibt es unter wubranka.sorben.com und unter europeada.eu. • Ein Turnierplan und ein Programmplan sind links oben zu finden.


Meistgelesen