Sandro Paufler

So schön ist das Wilthener Freibad geworden

Wilthen. Das Freibad wurde mit einem neuen Volleyballplatz, einem kleinen Wasserspritzpark und mehr Schattenplätzen ausgestattet.

Bilder
Im Wilthener Freibad gibt es viele Neuerungen zu bestaunen. Der Bürgermeister Michael Herfort (vorn) und der Badbetriebsleiter André Martin stehen auf dem neuen Volleyballplatz

Im Wilthener Freibad gibt es viele Neuerungen zu bestaunen. Der Bürgermeister Michael Herfort (vorn) und der Badbetriebsleiter André Martin stehen auf dem neuen Volleyballplatz

Foto: Sandro Paufler

Eins ist sicher: Mit den neuen Attraktionen wird der Freibadbesuch in Wilthen nicht langweilig. Gleich neben dem Eingangsbereich entstand ein kleiner Wasserspritzpark für die kleinsten Badegäste. Mittels einer mechanischen Wasserpumpe und Drehrädern kann das Wasser in den Rohrleitungen spielerisch transportiert werden. Gleich daneben können die Kinder auf einer Sandfläche die schönsten Sandburgen bauen.

 

Ab sofort mehr Schatten auf der Liegewiese

 

Wer weiter in Richtung Grünwiese läuft, wird schnell bemerken, dass es einige Neuerungen gibt: Vier neue Hängematten sowie eine Nestschaukel wurden installiert. Stoffüberdachungen und angepflanzte Ahornbäume sollen künftig für mehr Schatten sorgen.

 

Neuer Volleyballplatz gebaut

 

Der neue Volleyballplatz im oberen Teil des Geländes ist das Highlight des Wilthener Freibades. Weil die offiziellen Wettkampf-Maße eingehalten wurden, könnten dort sogar Wettkämpfe stattfinden. Alles in allem wurden dafür rund 160.000 Euro von der Stadt bereitgestellt. Seit Anfang März wird das Projekt bautechnisch realisiert. Der Bürgermeister Michael Herfort ist froh, dass all diese Vorhaben pünktlich zur Eröffnung fertiggestellt werden konnten: "Wir investieren seit mehreren Jahren in die Attraktivität des Bades. Diesmal wurde der Wunsch nach mehr Verschattung, einem neuen Spielplatz sowie Volleyballplatz herangetragen. Diesen Wunsch kommen wir nun nach."

Für das nächste Jahr sind Investitionen in die Sanierung der Beckenbereiche vorgesehen.