hgb

Musik für den Frieden

Hoyerswerda. In der Lausitzhalle steigt am Sonntag, 27. März, ein Benefizkonzert für die Ukraine.
Bilder
Ein schöner Aktionismus, findet Lausitzhallen-Chef Dirk Rolka. Bei »Musik für den Frieden« werden alle Künstler kostenlos auftreten, der Eintritt ist frei – aber selbstverständlich dürfen gern ein paar Euro in eine Spendenbox gesteckt werden.

Ein schöner Aktionismus, findet Lausitzhallen-Chef Dirk Rolka. Bei »Musik für den Frieden« werden alle Künstler kostenlos auftreten, der Eintritt ist frei – aber selbstverständlich dürfen gern ein paar Euro in eine Spendenbox gesteckt werden.

Foto: hgb

Kummel-Brass, DDproject, Ballett und Orchester – alle werden am Sonntag in der Lausitzhalle ohne Gage auftreten. Und auch für die Besucher ist der Eintritt frei. Die einzige Bitte: Ein paar Euro in eine Spendenbox zu werfen.
 
Das in Rekordzeit organisierte Event findet schon an diesem Sonntag um 14 Uhr statt. Wie es dazu kam, erzählt Lausitzhallen-Chef Dirk Rolka: »Wir haben lange überlegt, wie wir aus der Lausitzhalle heraus ein Zeichen setzen können. Wie wir die Menschen aus dem Kriegsgebiet in ihrer schwierigen Situation unterstützen können. Die Idee: So etwas wie ‚Rock für den Frieden‘ zu organisieren, die etwas Älteren werden sich sicher noch erinnern. Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh war von der Idee, einer Kombination aus Tag der offenen Tür und einem großen Benefizkonzert, sofort angetan. Seine Frau Evgenia konnten wir auch gleich als Schirmherrin gewinnen.«
 

Das Programm

Am Sonntag, 27. März, erwartet die Gäste ab 14 Uhr in der Lausitzhalle ein Mix aus Kultur und Schlemmen. Das musikalische Programm wird gestaltet von dem Blechbläserensemble Kummel-Brass, dem Orchester Lausitzer Braunkohle e.V., dem DDproject e. V. (Dörte Freitag) und den Ballettgruppen der Lausitzhalle e.V.
 
Und da der Mensch bekanntlich nicht allein von der Kunst leben kann, unterstützen auch Gastronomen wie die Grillfabrik 2.4, die Eis-Uli Leckstation, das Seenland Eventhaus und andere diese Aktion und helfen beim Spendensammeln. Das Geld wird im Anschluss an Hilfsorganisationen überwiesen.