Sascha Hache

"Laut gedacht"

...zur vorgesehenen Aussetzung der Darlehenstilgung der Stadtverwaltung Bischofswerda.
Bilder

Man kann nur hoffen, dass die Kämmerin und die Stadträte in Bischofswerda gute Skatspieler sind. Im besten Fall auch noch Finanzgenies und Hellseher. Anders lässt es sich nicht erklären, dass für dreieinhalb Jahre die Tilgung von Darlehen ausgesetzt werden soll, ohne zu wissen, wie sich ab 2018 die Haushaltslage der Stadt gestalten wird. Mir sieht das, um beim Skat zu bleiben, eher nach einem Spiel ohne Spitzen aus. Vielleicht hofft man ja auch, dass der neue Mann oder die neue Frau an der Stadtspitze noch ein paar Trümpfe im Ärmel hat. Man sollte nur aufpassen, dass man nicht überreizt. Nicht immer liegt der Eichel-Wenzel im Skat... Und wenn es richtig schiefgeht, ist man nicht aus dem Schneider, sondern wird von der Rechtsaufsicht in eben­jenen gespielt.      Mit reizenden Grüßen, Ihr Sascha HacheSaschaHache@dwk-verlag.de


Meistgelesen