hg

„Kommt ihr Meisen, lasst euch (ver)speisen“

Das Leserfoto der Woche
Bilder
Unser Informant ist sich sicher: „Der Kater im Kasten heißt Moritz Böllmann (Name von der Redaktion geändert). Das hat mir sein Ex-Katzenkumpel Percy bestätigt, nach Übergabe einer Kiste „Sheba Classic Soup“. Auch Katzen sind halt korrupte Typen“, wie er sagte. Foto: B. Wilson

Unser Informant ist sich sicher: „Der Kater im Kasten heißt Moritz Böllmann (Name von der Redaktion geändert). Das hat mir sein Ex-Katzenkumpel Percy bestätigt, nach Übergabe einer Kiste „Sheba Classic Soup“. Auch Katzen sind halt korrupte Typen“, wie er sagte. Foto: B. Wilson

Wie sagte doch einst einer unserer großen deutschen Dichterfürsten:
Leergefressen ist die Stätte, wilder Stürme rauhes Bette. In den öden Fensterhöhlen wohnt das Grauen. Und des Katers kühle Glocken, schauen satt heraus..., oder so ähnlich. Schillers Kater ist der Typ auf dem Foto allerdings nicht, allein weil er keine Glocken mehr haben soll. Was übrigens ein aufmerksamer Leser bestätigen kann. Bernd Wilson aus Rückersdorf, der schon seit Tagen mit seiner Kamera auf der Lauer liegt, hat den Kerl jetzt identifiziert: „Die Tatzenabdrücke sind eindeutig und lassen keinen anderen Schluss zu, als dass es sich hierbei um einen Proteinjäger der Gattung Kuschelkiller handelt“, wie er sagte. Eindeutige Spuren sollen zu einem Anwesen in der unmittelbaren Nachbarschaft führen. Droht jetzt ein Krieg zwischen Laubenpiepern, oder sollte der Besitzer des Vogelhauses besser eine Mauer errichten?
B. Witscherkowsky