spa/pm

In die Unternehmen schauen

Landkreis Bautzen. Die Veranstaltungsreihe "Spätschicht" startet wieder. In Bischofswerda und Hoyerswerda sind noch Plätze für Anmeldungen frei.

Bilder
In Bautzen fand die Spätschicht bereits statt. Präsentiert hat sich unter anderem die V.D. Ledermann & Co. GmbH,  die edding-Stifte herstellt.

In Bautzen fand die Spätschicht bereits statt. Präsentiert hat sich unter anderem die V.D. Ledermann & Co. GmbH, die edding-Stifte herstellt.

Foto: Sandro Paufler

Wie sieht der Alltag als Pflegekraft wirklich aus? Wie werden Wurstwaren hergestellt oder was passiert in einem Maschinenbauunternehmen? Das und vieles mehr können Interessierte am 1. Juli in Bischofswerda und Hoyerswerda erfahren.

Die »Spätschicht« startet wieder im Landkreis Bautzen, zahlreiche Unternehmen öffnen ihre Tore für Besucher.

 

Traumjob bei der »Spätschicht« finden

 

Es ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten: Die teilnehmenden Firmen dürfen sich präsentieren, ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen und nicht zuletzt neue Fachkräfte und Auszubildende anwerben. Die Teilnehmer wiederum erhaschen exklusive Einblicke in die heimische Wirtschaft.

 

Auch Handwerk präsentiert sich

 

Eine Besonderheit gibt es in Bischofswerda: Vor der Spätschicht laden Handwerker in die Große Töpfergasse 1 ein. Im Schaufenster Handwerk können sich Interessierte über freie Stellen und verschiedene Handwerksberufe aus der Region informieren. Das Schaufenster Handwerk öffnet um 14.30 Uhr.

Anmeldungen und alle Touren können unter bischofswerda.de/spaetschicht und hoyerswerda.de/spaetschicht eingesehen werden.