Sascha Hache

In Bautzen wird getauscht statt bezahlt

Hinter dem sperrigen Projekttitel „Qualifizierungsperspektive für Migrantinnen“ versteckt sich eine tolle Idee, die im nächsten Jahr in Bautzen ihre Premiere erlebt.
Bilder
Für Job-Coach Ramona Pasbrig (rechts) und ihre Tauschladen-Projektteilnehmerinnen gibt es noch einiges zu tun – derzeit werden die Kleiderständer für die zahlreich erhoffte Tauschware zusammengebaut. Foto: Hache

Für Job-Coach Ramona Pasbrig (rechts) und ihre Tauschladen-Projektteilnehmerinnen gibt es noch einiges zu tun – derzeit werden die Kleiderständer für die zahlreich erhoffte Tauschware zusammengebaut. Foto: Hache

Am 1. Februar öffnet ein „Tauschladen“ für Sozialpass-Inhaber

In den Räumen des Berufsfortbildungswerkes (bfw) wird gerade fleißig gewerkelt – seit 1. September bereiten acht Spätaussiedlerinnen gemeinsam mit Job-Coach Ramona Pasbrig und Sozialpädagogin Christin Nowotny die Eröffnung eines öffentlichen Tauschladens vor. Was verbirgt sich hinter dieser Idee? „Wir wollen die Teilnehmerinnen für den Arbeitsmarkt fit machen. Und in unserem Laden können ab 1. Februar, jeweils dienstags bis freitags, 10 bis 14 Uhr, einkommensschwache Menschen gebrauchte Dinge von daheim tauschen oder einfach nur abgeben. Außer Möbeln nehmen wir von Kleidung bis Spielzeug alles an. Wer nichts zum Tauschen besitzt, kann bis zu vier Dinge auch ohne Tausch mitnehmen“, erklärt Ramona Pasbrig. Der Tauschladen ist direkt beim bfw an der Fabrikstraße 50 angesiedelt – im gleichen Haus hat auch die Bautzener Tafel ihren Sitz. „Das ist ideal, da wir damit unsere Kunden gleich direkt vor Ort haben. Denn, um den Tauschladen nutzen zu können, muss man im Besitz des Sozialpasses des Landkreises Bautzen sein.“ Sachen abgeben, kann aber auch jeder Bürger ohne Sozialpass. Und so hofft Ramona Pasbrig ab 4. Januar auf viele Spender – so wie von einigen Bekleidungsgeschäften des Kornmarkt-Centers bereits geschehen, die Kleiderbügel stifteten. Eine Abgabe der Gegenstände ist Montag bis Freitag zwischen 9 bis 14 Uhr beim bfw möglich. Kontakt: 03591/2722651