Rainer Könen

Ein Hauch von Champions-League

Ottendorf-Okrilla. Auf Sachsens einziger Soccergolf-Anlage trifft sich im August die Weltelite dieser Trendsportart.

Bilder
Catering-Chef Daniel Timm, Soccergolf-Projektleiter Ralf Fellendorf und Bürgermeister Rico Pfeiffer freuen sich auf das Soccergolf-Event im August.

Catering-Chef Daniel Timm, Soccergolf-Projektleiter Ralf Fellendorf und Bürgermeister Rico Pfeiffer freuen sich auf das Soccergolf-Event im August.

Foto: Rainer Könen

Ottendorfs Bürgermeister Rico Pfeiffer (parteilos) ist voller Vorfreude und sicher, dass »unsere Gemeinde mit diesem Event weit über die Grenzen Deutschland bekannt wird«. Denn im August wird es auf der Soccergolf-Anlage am Rande der Großgemeinde international zugehen.

Dort findet in der Zeit vom 26. bis 28. August ein Matchplay-Turnier des WFGA- (World Footballgolf Association) Weltverbandes statt, trifft sich an diesem Wochenende die Weltelite dieser Trendsportart. Die Teilnehmer kommen aus den europäischen Soccergolf-Hochburgen, unter anderem aus Spanien, Dänemark, Österreich und Schweden.

 

Spontane Bewerbung von Erfolg gekrönt

An den drei Wettkampftagen wird man über 100 Damen und Herren beim Soccergolfen zuschauen können. Ralf Fellendorf, der Projektleiter der Ottendorfer Anlage, erzählt davon, dass er sich »ganz spontan« bei der Ausschreibung für dieses Ranglistenturnier des Weltverbandes beworben hatte und sein Glück kaum fassen konnte, als er wenig später erfuhr, dass er sich gegen andere Bewerber durchsetzen konnte.

Acht Ranglistenturniere veranstaltet der Weltverband in diesem Jahr in Europa. Das einzige Turnier in Deutschland findet in Ottendorf-Okrilla statt. Klar, dass Ralf Fellendorf, der mit seiner Frau Dagmar die Anlage seit 2012 betreibt, stolz ist, dass ihre fünf Hektar große Platzanlage mit den 18 Löchern die Vorgaben für ein solch internationales Turnier erfüllt.

 

Soccergolf - Was ist das eigentlich?

Fußballgolf ist eine Kombination aus Golf und Fußball. Statt mit einem Golfschläger versucht man mit dem Fuß den Ball mit möglichst wenigen Versuchen einzulochen. Es ist eine Sportart für jeden, bei der es auf Geschicklichkeit, Feingefühl und ein wenig Beinkraft ankommt.

Erfahrungen mit der Organisation von Soccergolf-Events konnte das Ehepaar Fellendorf schon sammeln. Sechs Mal fanden die Sachsen Open bereits in Ottendorf statt. Vor zehn Jahren richtete man an der am Wachtberg gelegenen Anlage auch eine Deutsche Meisterschaft aus. Der Eintritt für dieses internationale Matchplay-Turnier, bei dem die Teilnehmer gegeneinander antreten, ist kostenfrei. Die geschätzten Kosten für die drei Wettkampftage einschließlich eines Rahmenprogramms für die Teilnehmer liegen laut Veranstalter bei rund 10.000 Euro.

Bürgermeister Rico Pfeiffer, der gelegentlich auch Soccergolf spielt, versprach dem Betreiber-Ehepaar Fellendorf eine finanzielle Unterstützung der Gemeinde. Den Stellenwert dieses internationalen Soccergolf-Turniers könne man, so Ralf Fellendorf, vielleicht mit den Gruppenspielen der Fußball-Champions-League vergleichen. Das verspricht viel Spannung. Und vielleicht schaut im August auch der ein oder andere (Fußball)-Promi in Ottendorf vorbei.

 

Mehr Infos unter soccergolf.de