tok/Polizei

Dachstuhlbrand in Arnsdorf

Bilder

Am Freitagabend (23. Februar) eilten die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei nach Arnsdorf in die Hufelandstraße. Hier brannte der komplette Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Insgesamt 16 Personen mussten das Haus verlassen bzw. evakuiert werden. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Die Bürgermeisterin und der Eigentümer des Hauses warenvor Ort und haben die anderweitige Unterbringung der Bewohner organisiert. Aktuell gibt es noch keine Angaben zu einer Schadenshöhe. Im Einsatz waren 72 Kameraden der Feuerwehren aus Radeberg, Arnsdorf, Fischbach, Kleinwolmsdorf, Wallroda, Großröhrsdorf, Bischofswerda und Pulsnitz. Auch der Kreisbrandmeister war vor Ort. Die Polizei sicherte den Brandort ab und leitete den Verkehr um. Nach gegenwärtigem Stand ist das Wohnhaus nicht mehr bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Brandgeschehen aufgenommen.