Sandro Paufler

Auf zum Dorffest Steinigtwolmsdorf

Steinigtwolmsdorf. Nach zweijähriger Zwangspause wird vom 15. bis 17. Juli in der Gemeinde wieder ausgelassen gefeiert

Bilder
Ein Teil des Organisations-Team steht auf dem Festplatz für das Dorffest Steinigtwolmsdorf.

Ein Teil des Organisations-Team steht auf dem Festplatz für das Dorffest Steinigtwolmsdorf.

Foto: Sandro Paufler

Nach zweijähriger Corona-Zwangspause ist es endlich wieder soweit. Der Dorfkulturverein richtet auf dem Festplatz das beliebte Dorffest aus. Gefeiert wird an drei Tagen, wovon pro Veranstaltungstag über 1000 Besucher erwartet werden. Das Feedback der Gäste gibt den Organisatoren recht: »Viele Besucher sagen, dass wir das schönste Festzelt in der Region haben«, so Vorstandsmitglied Robin Krenz. In der Tat, das Grün-weiße Festzelt sowie alle Bartheken sind jedes Jahr aufwendig mit Birken und Blumen dekoriert.

 

Programm für Jung und Alt

 

Los geht’s am Freitagabend um 19 Uhr mit der Eröffnung der Festtage und anschließender Partynacht mit zahlreichen DJs. Am Samstag, gegen 20 Uhr, kommt es zum Auftritt der Live-Band »Mr. Feelgood« sowie »Delight Discothek«. Dazu gibt es am Samstag ein Schwein vom Spieß zu verzehren. Der Sonntag beginnt gemütlich mit Frühshoppen im Festzelt, ehe es zum Bühnenauftritt von »Feuerzeux« geht. Über den Mittag ist Kinderquad-Fahren auf einer Wiese im Festgelände möglich. Das Dorffest in Steinigtwolmsdorf wird am Sonntag, gegen 17 Uhr, seinen Ausklang finden

 

Im Vorfeld gab es Befürchtungen vom Dorfkulturverein

 

Für das Organisations-Team ging es bereits im Frühjahr in die heiße Planungsphase. Doch die Sorge war groß, dass das Dorffest wieder wegen Corona abgesagt werden musste oder die Auflagen zu streng wären. »Glücklicherweise können wir dieses Jahr wieder ausgelassen feiern. Wir haben uns extra ein Programm für Jung und Alt überlegt«, so die Kassenwärterin des Dorfkulturvereins, Manuela Krenz (Foto).