pm/kun

Adventszeit auf dem Kasperhof

Zeißig. Täglich von 10 bis 19 Uhr öffnet der Weihnachtsgarten am Café des Erlebnishofs Kasper seine Pforten. Hier können die Besucher an fünf Stationen einem Hörspiel zur Weihnachtsgeschichte lauschen.

Bilder
Naemi Binder, die Initiatorin des Weihnachtsgartens, mit den Figuren der Heiligen drei Könige.

Naemi Binder, die Initiatorin des Weihnachtsgartens, mit den Figuren der Heiligen drei Könige.

Foto: Pm

Die ersten Stationen beginnen direkt am Café. Mit lebensgroßen Puppen und weihnachtlicher Deko ist der Weihnachtsgarten vor allem nach Sonnenuntergang ein Erlebnis für die ganze Familie. »Manche haben etwas Hemmungen, unseren Garten zu betreten. Trauen Sie sich einfach reinzukommen und an den Stationen auf die Startknöpfe der Hörspielszenen zu drücken«, ermutigt die Initiatorin Naemi Binder.

Am dritten Advent, 11. Dezember, sowie am Heiligen Abend wird jeweils um 15.30 Uhr außerdem zum Weihnachtsliedersingen eingeladen. Beide Veranstaltungen finden, wenn es nicht regnet, Open Air statt. Am dritten Advent ist jeder eingeladen, Kerzen und weihnachtliche Getränke oder Gebäck mitzubringen, um beim gemeinschaftlichen Singen in Weihnachtsstimmung zu kommen. Quitten-Glühwein gibt es vor Ort. Natürlich kann dabei auch der Weihnachtsgarten erlebt werden.

Heilig Abend wird es neben den Weihnachtsliedern noch ein kleines Krippenspiel geben, das von erwachsenen Darstellern gespielt wird, sowie eine kurze Andacht, die auch für Kinder geeignet ist. Norbert Binder vom Kasperhof erzählt: »Im letzten Jahr kamen Heilig Abend schon ca. 60 Besucher. Es wird bestimmt wieder ein schöner, humorvoller, aber auch besinnlicher Start in den Heiligen Abend – für die ganze Familie.« Auch hier sind die Gäste eingeladen, Kerzen mitzubringen und so für eine weihnachtliche Atmosphäre zu sorgen.

Der Eintritt bei allen Veranstaltungen ist kostenlos bzw. auf Spenbasis.


Meistgelesen