spa/pm

Ab sofort weniger Corona-News im Landkreis

Landkreis Bautzen. Das Interesse an Corona-Informationen sinkt, außerdem ist die Behörde anderweitig gefordert. Deswegen wird die Corona-Berichterstattung schrittweise runtergefahren.
Bilder
Archivbild. Das Bautzener Gesundheitsamt um Dr. Jana Gärtner reduziert die Corona-Berichterstattung schrittweise.

Archivbild. Das Bautzener Gesundheitsamt um Dr. Jana Gärtner reduziert die Corona-Berichterstattung schrittweise.

Foto: Spa

Das Landratsamt Bautzen reduziert schrittweise die tägliche Corona-Berichterstattung. So wird die werktäglich erstellte Corona-Karte in Google-Maps mit den gemeindekonkreten Fallzahlen ab 28. März nicht mehr gepflegt. Darüber hinaus werden ab 4. April keine detaillierten Corona-Fallzahlen auf der Internetseite des Landkreises mehr veröffentlicht.
 
Prioritäten liegen jetzt bei Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine
 
Die Corona-Fallzahlen sind zwar nach wie vor hoch. Das Interesse an tagesaktuellen Daten nimmt jedoch ab, zudem stellt die Kommunikation im Zusammenhang mit den Kriegsvertriebenen aus der Ukraine eine neue umfangreiche Aufgabe für das Landratsamt dar, heißt es aus der Kreisbehörde.
 
Corona-Portal bleibt erhalten
 
 Informationen über das Pandemiegeschehen im Landkreis Bautzen werden trotzdem über das Corona-Portal eingepflegt. Sie können unter www.landkreis-bautzen.de/corona sowie über den Corona-Newsletter eingesehen werden.