sst

Auf zum Gesundheitstag nach Burg

Burg (Spreewald). Wandern, Pilates, Qi Gong, Blasrohrschießen, eine Teddysprechstunde und eine Rettungshundestaffel treffen am Samstag, 21. September, während des 15. Brandenburgischen Gesundheitstages im Kurort Burg aufeinander. Von 11 Uhr bis 17 Uhr gibt es im Kur- und Sagenpark ein tolles Programm.

Bewegung ist gut für Körper und Seele. Sie sorgt für einen höheren Kalorienabbau, stärkt die Muskulatur und unterstützt die Gesundheit. Doch Sport in den Alltag zu integrieren, ist oft nicht einfach. Der Gesundheitstag im Kurort möchte zeigen, wie man mehr Bewegung in den Alltag bringt und dabei Spaß haben kann. Dazu laden zahlreiche Mitmach-Angebote und Schnupperkurse ein.

Geführte Walkingtouren

Nach der Eröffnung starten um 11.15 Uhr die geführten Walkingtouren über fünf und zehn Kilometer durch den herbstlichen Spreewald. Die Teilnehmer beginnen die aktive Einheit mit einer gemeinsamen Erwärmung. Zu den Walking-Touren sind alle Sportbegeisterte eingeladen, unabhängig ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Nordic-Walking-Stöcke können gern mitgebracht werden, alternativ gibt es einen kleinen Bestand zum Ausleihen vor Ort. Eine vorherige Anmeldung unter Tel. 035603- 750160 wird erbeten.

Klangschalen und Blasrohrschießen

Nach dem Walken sind alle Aktiven und ab 11 Uhr natürlich auch alle sonstigen Interessierten herzlich eingeladen, die vielfältigen Sport-, -Bewegungs- und Gesundheitsangebote des 15. Brandenburgischen Gesundheitstages zu nutzen. Sei es Reha-Sport, Halswirbelsäulengesundheit, Pilates, Qi Gong, eine Sporteinheit Ausdauer und Beckenboden oder eine Kräuterwanderung. Kinder und Erwachsene sind zu Phantasiereisen mit Klangschalen eingeladen. Auf die jüngsten Besucher warten Torwandschießen, Blasrohrschießen, Hüpfburg, Teddysprechstunde, Kinderschminken, Glücksrad und Kinderquiz. Mit dabei ist auch die Rettungshundestaffel.

Bei Führungen um 12.30 Uhr und 15 Uhr stellen die Johanniter das künftige Kinderhaus „Pusteblume“, vor.

Gesundheitschecks & Co.

Die teilnehmenden Gesundheitsanbieter und Sanitätshäuser, informieren über Dienstleistungen, Therapieformen und bieten kleine Gesundheits- und Vorsorgechecks an. Für den kleinen oder großen Hunger gibt es Kuchen, Grillspezialitäten, gesunde Smoothies, Getränke und Kaffeespezialitäten.

Die Magie der Spreewaldlandschaft kann man zurückgelehnt in Liegestühlen in der Wiesenlounge erleben.

25-jähriges Jubiläum

Übrigens: Zeitgleich feiert das Mediclin Reha-Zentrum „Spreewald“ in diesem Rahmen seinen 25. Geburtstag. Am 22. März 1994, nach 17 Monaten Bauzeit, war die Klinik mit 270 Betten für die Behandlung von Herz-Kreislauf- und orthopädischen Erkrankungen eröffnet worden. Heute beschäftigt das Mediclin Reha-Zentrum „Spreewald“ mit seinen Fachkliniken für Innere Medizin, für Orthopädie und unfallchirurgische Rehabilitation sowie für Neurologie 220 Mitarbeiter. Der Neubau einer „Neurologischen Fachklinik" mit 150 Betten ist geplant.

Programm 15. Gesundheitstag

(Änderungen vorbehalten)

• 11 Uhr, Eröffnung des 15. Gesundheitsages und der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum des Mediclin Reha-Zentrum Spreewald

• 11.15 Uhr, Start der 5 km und 10 km Nordic Walking Tour mit Erwärmung durch Thomas Schlott von Spreewald Qi Gong, Anmeldung unter Telefon (035603) 750160

• 11.30 Uhr, Schnupperkurs Kinderparcours Auszeit

• 12 Uhr, Pilates Kurs

• 12.30 Uhr, Führung Kinderhaus „Pusteblume“

• 13 Uhr, Phantasiereise mit Klangschalen für Erwachsene

• 13.30 Uhr, Vorstellung Spinalyser

• 13.45 Uhr, Kräuterwanderung im Kur- & Sagenpark

• 14 Uhr, Pilates Kurs

• 14.30 Uhr, Schnupperkurs Qi Gong

• 15 Uhr, Sporteinheit Ausdauer und Beckenboden

• 15 Uhr, Führung Kinderhaus „Pusteblume“ Burg

• 15.30 Uhr, Aufführung der Tanzgruppe „Unique“ und der kleinen Kinder- & Jugendgruppe

• 16 Uhr, Phantasiereise mit Klangschalen für Kinder

• 16.30 Uhr, Schnupperkurs Kinderparcours Auszeit

(PM/Amt Burg)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Regionaler Zugewinn

Drebkau.  Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. Vergeben werden Ein- bis Vierraumwohnungen, die barrierefrei zu errei­chen sind und in der jede Altersgruppe ein modernes Zuhause zum Wohlfühlen findet. Die Wohnungen sind in bester Lage, umgeben von einer wunderschönen Naturkulisse und bieten neben einem Balkon, Dach­terrasse bzw. Terrasse, eine moderne Einbauküche und ausreichend Parkmöglich­keiten vor Ort. Der potenzielle Mieter darf seine Wohnung in Ab­sprache mit dem Bauherrn individuell bemustern und gestalten, was die Farbge­bung der Wände, der Ein­bauküche und die Auswahl der verschiedenen Boden­beläge betrifft. Das erste Haus soll bis Ende nächsten Jahres bezugsfertig sein. Bei der Grundsteinle­gung spielte das Wetter mit und die zahlreich gelade­nen Gäste hörten gespannt den Verantwortlichen zu. So sprach Olaf Lalk, Vize­landrat des Spree-Neiße Kreises, begeistert und er­wähnte explizit, dass sich hier ein regionaler Unter­nehmer einem Immobilien Großprojekt gewidmet und sehr viel finanzielle Mittel in die Region investiert hat. Feierlich wurde dieser Moment für die Zukunft mit einer Zeitkapsel fest­gehalten und ein Segen für das Grundstück ausgespro­chen. Insgesamt ist dieses Projekt ein Gewinn für die ländliche Region und ein weiterer Schritt diese auch attraktiv zu gestalten.   Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. …

weiterlesen