pm/asl

»Telefonbetrug kommt uns nicht in die Tüte«

Gemeinsam mit dem »Weissen Ring« und einem Präventionsmobil lud die Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz vorige Woche zahlreiche Bürger auf den Marktplatz in Vetschau ein. Unter dem Thema »Telefonbetrug kommt uns nicht in die Tüte« wurden Einzelhändler des zugleich stattfindenden Wochenmarktes an der Aktion beteiligt und verkauften ihre Produkte in speziell angefertigten Lebensmitteltüten, um auf die perfiden Betrugsmaschen der Täter aufmerksam zu machen.

Mit Hilfe einer aufgezeichneten Original-Tonspur eines Schockanrufes konnten Interessierte einen Eindruck vom Vorgehen der Betrüger gewinnen. Eine Geschädigte stand ihnen Rede und Antwort. Sie war erst im August diesen Jahres Opfer eines Betrugsversuches am Telefon geworden und klärte durch ihren detaillierten Bericht vermeintliche Betroffene auf. Im Verlauf der letzten Tage gingen für den Bereich der Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz wieder Telefonbetrugs-Strafanzeigen ein. In einem Fall waren die Täter erfolgreich und konnten eine Summe im fünfstelligen Bereich erschwindeln. Weiterhin gab es vor Ort die Möglichkeit sein Fahrrad, Fahrradanhänger oder Rollator von der polizeilichen Prävention codieren zu lassen.

Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei den zahlreich erschienenen Bürgern, den mitwirkenden Einzelhändlern und den Medien für die unterstützende Berichterstattung, um zukünftig die entstandenen Schäden durch Telefonbetrügereien zu minimieren, oder gar zu verhindern.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.