sst

„Großen Preis des Mittelstandes“: Finalist aus Lauchhammer

Lauchhammer. Für die LKS Lausitzer Kabel Service GmbH aus Lauchhammer gab es jetzt einen Grund zum Feiern. Das Unternehmen konnte jetzt im Rahmen des 25. Wettbewerbs um den „Großen Preis des Mittelstandes 2019“ als Finalist einen Preis entgegennehmen, teilt Frank Neubert von der Servicestelle Oskar-Patzelt-Stiftung Südbrandenburg, mit.

Die Oskar-Patzelt-Stiftung hatte zum Auftakt des 25. Wettbewerbs um den „Großen Preis des Mittelstandes 2019“ für die Wettbewerbsregionen Berlin/Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt im Dresdner Hotel Maritim mehr als 400 Unternehmerinnen und Unternehmer sowie zahlreiche geladene Gäste begrüßt.

Aus dem Bereich Südbrandenburg konnte ein Unternehmen als „Finalist“ einen der begehrten Preise entgegennehmen. Die LKS Lausitzer Kabel Service GmbH aus Lauchhammer versorgt seit 1991 ihre Kunden mit Fernsehen, Internet und Telefonie über TV-Breitbandkabelnetze.

„Die Firmengründer haben in einer Garage begonnen und verfügen heute über knapp zwei Jahrzehnte Erfahrung in Softwareentwicklung, Schnittstellenkonfiguration, Sicherheitsmanagement und Dienstleistung für unterschiedlichste Dimensionen vom privaten Bauherren bis zum Industriegebiet“, berichtet Frank Neubert von der Servicestelle Oskar-Patzelt-Stiftung Südbrandenburg.

Die Zahl der Mitarbeiter des Familienbetriebes sei kontinuierlich gewachsen. Heute seien 75 Fachleute im Team beschäftigt, die ihre Erfahrungen auch an drei Azubis und sechs Praktikanten weitergeben. Für den Nachwuchs engagiere man sich von Beginn an in den Bildungseinrichtungen. Als Partner und Unterstützer von Kitas, Schulen, Vereinen und Kultureinrichtungen würden hochleistungsfähiges kostenfreies Internet, Datenanbindungen und Dienste bereitgestellt werden.

Frank Neubert: „Das Unternehmen ist Medienpartner des Emil-Fischer-Gymnasiums in Schwarzheide und arbeitet eng mit der Brandenburgischen TU Cottbus-Senftenberg zusammen. Intern reagiert man mit flexiblen Arbeitszeitmodellen auf die unterschiedlichen Anforderungen junger Familien.“

Die LKS sei zudem Sponsoringpartner vom Fußball-Verein Energie Cottbus und diversen kleinen Fußballvereinen und spende Bälle und Trikots für andere Mannschaftssportarten. Mit dem eigens organisierten „Frühstückslauf um den Grünewalder Lauch" und dem Beachvolleyball-Turnier lebe das Unternehmen aktive Gesundheitsvorsorge.

Die LKS Lausitzer Kabel Service GmbH sei bereits 2018 für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert worden. „In diesem Jahr wurde das Unternehmen von der Gemeinde Frauendorf, der Stadt Lauchhammer und dem Unternehmen Rohrer Richter Technology GmbH vorgeschlagen“, berichtet Frank Neubert und fügt an: „Für den Wettbewerb 2020 sind wieder unsere mittelständischen Unternehmen zur Teilnahme am ’Großen Preis des Mittelstandes‘ aufgerufen. Gerne begleiten wir diese bei der Bewerbung und Nominierung.“

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Schulanfang in Lübbenau

Lübbenau/Spreewald. Am 10. August 2020 ist es wieder soweit. Alle Schüler kehren an die Lübbenauer Schulen zurück. In diesem Jahr ist die Freude auf den ersten Schultag bei Schülern und Eltern wohl besonders groß. Nach vielen Wochen Homeschooling und nur wenigen Wochen oder Tagen Präsenzunterricht vor den Ferien erscheint die Aussicht auf einen zumindest fast normalen Schulalltag besonders reizvoll. Mit den Worten: „Allen Schülern, Eltern und Lehrkräften wünsche ich einen spannenden Schulanfang mit Freude und Spaß am Lernen.“, nimmt Bürgermeister Helmut Wenzel in der August-Ausgabe der Stadtnachrichten Bezug auf den Schulbeginn und tritt mit folgendem Appell an die Bürger heran: “Um den Regelbetrieb über das gesamte Schuljahr aufrecht zu erhalten, ist auch die weitere Einhaltung der gesundheitsschützenden Maßnahmen in unser aller Alltag von besonderer Bedeutung“. Gesundheitsschützende Maßnahmen an allen Schulen Grundlage für den Regelbetrieb an den Schulen sind individuell ausgearbeitete Hygienepläne, die innerbetriebliche Verfahrensweisen zur Einhaltung der Infektionshygiene beinhalten und alle vorgegebenen Maßnahmen des Bildungsministeriums berücksichtigen. Für alle Schulen in Trägerschaft der Stadt Lübbenau/Spreewald werden beispielsweise alle Sanitäranlagen, Handläufe, Türklinken, Tische und Stühle einmal täglich gereinigt und desinfiziert. Außerdem ist das gesamte Personal angehalten die Abstandsregelungen zu beachten. Des Weiteren soll das Schulgelände nur in dringenden Fällen von Außenstehenden betreten werden. Die Stadt Lübbenau/Spreewald steht in regelmäßigem Austausch mit allen Einrichtungen und wird auftauchenden Herausforderungen, wie einem steigenden Infektionsgeschehen, gemeinsam mit den Verantwortlichen der Schulen zuverlässig begegnen. 121 Schulanfänger in fünf ersten Klassen Ein neuer Lebensabschnitt beginnt für die 121 Schulanfänger mit den Einschulungsveranstaltungen an den drei Grundschulen in Lübbenau/Spreewald. Leider werden auch diese freudigen Anlässe von der Covid-19-Pandemie überschattet. In unterschiedlichem Rahmen finden am Samstag, dem 8. August 2020, die jeweiligen Veranstaltungen zur Begrüßung der Abc-Schützen an den Schulen statt. Alle Schulanfänger sind gleichzeitig auch Verkehrsanfänger. Aufgrund ihres Alters und Entwicklungsstandes gehören sie im Straßenverkehr zu den schwachen Verkehrsteilnehmern. Erschwerend kommt gerade bei den Erstklässlern hinzu, dass die Schüler mit dem neuen Schulweg noch nicht ausreichend vertraut sind. Darum bitten wir alle Verkehrsteilnehmer, vor allem rund um Bushaltestellen, Schulen sowie Hort- und Kita-Einrichtungen, um besondere Rücksichtnahme und Aufmerksamkeit. „Beachten Sie die Beschilderungen und seien Sie überall dort, wo Kinder zu Bushaltestellen oder den elterlichen Fahrzeugen eilen, besonders achtsam und rücksichtsvoll.“, betont Bürgermeister Helmut Wenzel.Am 10. August 2020 ist es wieder soweit. Alle Schüler kehren an die Lübbenauer Schulen zurück. In diesem Jahr ist die Freude auf den ersten Schultag bei Schülern und Eltern wohl besonders groß. Nach vielen Wochen Homeschooling und nur wenigen Wochen…

weiterlesen