sst

Fliegende Stühle und springendes Reh

Oberspreewald-Lausitz. Meldungen der Polizeidirektion Süd:

Stühle fliegen

Senftenberg: Am Mittwoch gegen 2 Uhr kam es in einer öffentlichen Einrichtung in der Straße der Jugend zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Diese eskalierte kurze Zeit später, als einer der beiden mit Stühlen um sich warf und einen Spielautomaten beschädigte. Noch vor dem Eintreffen der Beamten, war der Randalierer nicht mehr vor Ort. Die Schadenshöhe beträgt etwa 3.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

Mountainbike verschwunden

Senftenberg: Bereits in der Nacht zum Dienstag verschafften sich unbekannte Einbrecher gewaltsam Zutritt in mehrere Keller in der Straße des Bergmanns und stahlen neben Getränken auch ein schwarz/oranges Mountainbike HAIBIKE. Die Gesamtschadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro.

Gegen Schutzplanke gerast

Ruhland: Auf einer Landstraße zwischen Ruhland und Guteborn kam am Dienstagnachmittag eine 24-Jährige mit ihrem PKW SKODA nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro.

Reh auf der Straße

Koßwig: Eine 23-jährige Fahrerin eines PKW VW befuhr am Mittwoch gegen 5:30 Uhr eine Landstraße bei Koßwig, als plötzlich ein Reh auf die Straße sprang. Bei dem Versuch, dem Tier auszuweichen verlor die junge Frau die Gewalt über ihren Passat. Nachdem sich das Auto überschlug, kam es in einem Straßengraben zum Liegen und war nicht mehr fahrbereit. Bei einem Schaden von etwa 20.000 Euro musste das Fahrzeug abgeschleppt werden. 

Vorfahrtunfall

Lauchhammer:  An der Schwarzen Elster ereignete sich am Mittwochvormittag ein Vorfahrtunfall zwischen einem PKW TOYOTA und einem VW Transporter. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 6.000 Euro.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.