pm/asl

Erfolgreiche Bombenentschärfung

Am 08. Dezember 2021 wurde auf dem Werksgelände der BASF Schwarzheide GmbH bei Bauarbeiten eine 250 kg schwere amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. In Abstimmung der Krisenstäbe der Stadt Schwarzheide und der BASF Schwarzheide GmbH sowie dem Kampfmittelräumdienst (KMBD) wurde die Bombe heute, am 22. Dezember 2021, entschärft. Die Einsatzkräfte hatten in den frühen Morgenstunden, ab 05:30 Uhr, mit den Vorbereitungsarbeiten begonnen. Bereits um 09:00 Uhr meldete der KMBD die erfolgreiche Bombenentschärfung.

Die Absicherung der Maßnahmen innerhalb der BASF Schwarzheide GmbH erfolgte durch die Werkfeuerwehr unter Leitung von Michael Krabbes. Für die Sicherungsmaßnahmen im Bereich der Stadt Schwarzheide zeichneten die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzheide unter Leitung von Ordnungsamtsleiter Thomas Kurze verantwortlich. Bürgermeister Christoph Schmidt und der Leiter des Krisenstabes der BASF Schwarzheide GmbH, Vincent Janssens, bedanken sich nach Abschluss der
erfolgreich durchgeführten Maßnahmen bei allen Einsatzkräften und loben ausdrücklich das professionelle Zusammenspiel aller am Einsatz Beteiligten.

„Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Akteuren, die am heutigen Tag dafür Sorge trugen, dass alle Maßnahmen planmäßig und reibungslos umgesetzt werden konnten. Wir wünschen allen Einsatzkräften eine besinnliche und friedliche Weihnachtszeit und ein gesundes 2022.“

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.