mm

Dresdner Jazz-Band eröffnet BASF-Wohnzimmerkonzerte

Senftenberg. „Rein in den feinen Zwirn und rauf auf die Couch und ins Konzert“, heißt das Motto für die jetzt beginnende Serie der Wohnzimmerkonzerte mit der BASF Schwarzheide GmbH. In Kooperation mit dem regionalen Fernsehsender „seenluft24“ und dem Museum Schloss und Festung Senftenberg wird am heutigen Freitag (10. Juli, 19 Uhr) das erste live-Konzert gestartet.

Gast in der imposanten Kulisse der aktuellen Doppelausstellung „Umbruch und Beständigkeit“ im Senftenberger Schloss- und Festungsmuseum ist die Dresdener Jazz-Band „Marcel Schrenk-Organ-Experience“. In der Besetzung mit Marcel Schrenk an der Hammondorgel, Philipp Schoof am Saxophon und Stefan „Holzi“ Holzhauer am Schlagzeug hat das Trio bereits im vergangenen Jahr zur Eröffnung der Michael Schreckenberger-Ausstellung im BASF-Kulturhaus die Zuschauer begeistert. Die aus erfolgreichen Absolventen der Musikhochschule Carl Maria von Weber spontan gegründete Combo spielt eigene Arrangements und auch Lieder anderer Komponisten. Parallel zum Fernsehauftritt gibt es einen Live-Stream auf dem Facebook- und YouTube-Kanal von „seenluft24“.

Das zweite Wohnzimmerkonzert wird am 28. August, 19 Uhr, live aus dem Kulturhaus der BASF Schwarzheide GmbH übertragen. „Dann steht Klassik auf dem Programm“, teilte BASF-Sprecherin Anne Bachmann mit. Zwei herausragende Ensembles der Musikschule Oberspreewald-Lausitz werden im Saal ihre Programme spielen, mit denen sie in diesem Jahr zum Wettbewerb „Jugend musiziert“ angetreten sind. Ein Streichertrio in der Besetzung Violine, Viola und Violoncello sowie ein Duo in der Besetzung Violine und Akkordeon sind zu hören. „Mit den Wohnzimmerkonzerten unterstützt das Unternehmen die regionalen Musiker, Bands und Ensembles und  bietet trotz der herausfordernden Situation eine Alternative für Konzerte an“, sagte Unternehmenssprecher Arne Petersen. (kay) 10. Juli 2020

Service: BASF-Wohnzimmerkonzerte am 10. Juli und 28. August, jeweils 19 Uhr; Livestream über Internetseite www.seen,luft24.de/live-tv, www.facebook.com/seenluft24“ und www.youtube.com/user/WMZtvSFB

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Re-Start für Wrestling Open Air

Dresden. Tritt in die Weichteile und dann wird der Gegner auf die Matte gehämmert...  Dresden hat sich deutschlandweit den Ruf als Wrestling-Hauptstadt aufgebaut. Und nach pandemiebedingter Zwangspause darf nun auch wieder gekämpft werden. Am 15. August gibt es endlich wieder Wrestling in Dresden. Veranstalter Ralf Frauenstein ist damit der erste Veranstalter bundesweit, der nach der Coronapause wieder Wrestlingsshows veranstalten darf. Im Ring stehen unter anderem die Fanlieblinge Matt Buckna, Robert Kaiser, T-Nox und Captain Marcus Monere. Eigentlich ist »Wrestling, Bier und Fritten« eins der vielen Highlights auf der Nunten Republik Neustadt (BRN). Doch da die Neustadt-Sause dieses Jahr leider ins Wasser fiel, blieb auch der Wrestling-ring im Innenhof von »Curry & Co.« leer. Doch am Samstag ändert sich das: Dann kloppen sichdie Wrestler die Köpfe ein, fliegen durch den Ring und die Fans feiern dies. Anders als bei der BRN sind beim großen Restart allersings nicht wie bisher 1000+ Fans dabei. Denn aus Sicherheits- und Hygienegründen ist der Platz im Innenhof des Currywurst-Kulturtempels in der Louisenstraße 62 begrenzt. Nur 350 Fans dürfen dabei sein.  Was: Restart Wrestling Open Air 2020 Wo: Louisenstraße 62, 01099 Dresden (Curry & Co.) Tickets: Stehplatz 15 Euro / Sitzplatz 20 Euro hier Tritt in die Weichteile und dann wird der Gegner auf die Matte gehämmert...  Dresden hat sich deutschlandweit den Ruf als Wrestling-Hauptstadt aufgebaut. Und nach pandemiebedingter Zwangspause darf nun auch wieder gekämpft werden. Am 15. August…

weiterlesen