Heiko Lübeck/asl

Warum auf Apfelbäumen kein Käse wächst

Bad Liebenwerda. Auf diese und viele weitere spannende Geschichten dürfen sich die 975 ABC-Schützen des Elbe-Elster-Kreises freuen. Das Buch entstand in einer Gemeinschaftsaktion des Landkreises Elbe-Elster und der Sparkassenstiftung »Zukunft Elbe-Elster-Land«.

Die symbolische Übergabe erfolgte an eine 1. Klasse des Grundschulzentrums Robert Reiss in Bad Liebenwerda. Von der »Stiftung Elsterwerk« und dem Autor, Sven Gückel, entwickelt, sind die Geschichten neben der deutschen Sprache auch in einer englischen Übersetzung von Alison Long-Gückel zu lesen.

Viele Grafiken vervollständigen den kindgerechten Charakter. Sven Hamann fertigte diese gemeinsam mit Menschen mit Behinderungen an. Schulleiterin Doris Keilwagen begrüßte mit Klassenlehrerin Nicole Naumann im »Grünen Klassenzimmer« den Bildungsdezernenten des EE-Kreises, Roland Neumann, die Jugendkundenberaterinnen, Maxime Ludwig und Marie Erdmann von der Sparkasse Elbe-Elster, und den Sparkassenvorstand, Frank Prescher.

Aber warum wächst denn nun auf Apfelbäumen kein Käse?« wollte Roland Neumann nach der Übergabe an die Erstklässler wissen. »Na weil es eben ein Apfelbaum ist«, kam prompt die Antwort aus der Runde. Der Bildungsdezernent wünschte den Kinder, dass sie auch weiterhin »schön neugierig bleiben«.

Für Frank Prescher war es ebenfalls ein besonderer Tag, da er selbst in diesem Jahr seine Tochter einschulen durfte, und betonte: »Aber Weihnachten müsst ihr schon ein paar Geschichten aus dem Buch vorlesen«. Was nicht ausgeschlossen ist, denn schließlich war man beim Fototermin mit dem WochenKurier schon beim Buchstaben »E«.

Pünktlich zum Schulbeginn hatte die Sparkasse knapp 1 000 Bücher mit Lesezeichen und Einleger an die Grundschulen für die ABC-Schützen übergeben. Auch die Klassenlehrer erhielten ein Buch für die Schulbibliothek.

Zahlen und Fakten

  • An den 27 Grundschulen und vier Oberschulen mit integrierten Grundschulteil in Elbe-Elster werden im Schuljahr 2020/21 insgesamt 975 Erstklässler unterrichtet.
  • 9.280 Schülerinnen und Schüler besuchen eine allgemeinbildende Schule im Landkreis Elbe-Elster. Davon lernen 5.117 in der Primarstufe, 3.390 in der Sekundarstufe I und 627 in der Sekundarstufe II.
  • Am Oberstufenzentrum Elbe-Elster werden 2.243 junge Erwachsene unterrichtet, darunter 830 im ersten Ausbildungsjahr.
  • In der Gesamtzahl berücksichtigt sind zudem 173 Schülerinnen und Schüler an den Förderschulen »Lernen«und 146 Schülerinnen und Schüler an den Förderschulen mit Schwerpunkt »geistige Entwicklung«.

Quelle: lkee

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.