sst

Brücke Wassergasse freigegeben

Lübben. Nach mehrmonatiger Bauzeit wurde jetzt die neue Brücke in der Wassergasse in Lübben zur Nutzung freigegeben. Darüber informiert Stadtsprecherin Hannelore Tarnow.

Am 1. Juni hatten die Arbeiten am Ersatzbau für die 23 Jahre alte Brücke in der Wassergasse, die in Größe und Bauart der Klavierbrücke entsprach, begonnen, heißt es. Analog der Klavierbrücke seien auch hier die vorhandenen Gründungspfeiler wiederverwendet und ab der Wasserlinie ein neues Tragwerk aus Stahl aufgesetzt worden. Für den Belag sei Tropenholz verwendet worden. Im Zuge der Sanierung wurde eine Verringerung der Bauwerkshöhe um 20 Zentimeter auf sechs Prozent Neigung vorgenommen, um die Brücke für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen flacher zu gestalten, heißt es.

Neben dem Ersatzneubau der Brücke seien auch die Sanierung des sich anschließenden Radweges, ein Straßenneubau bis zum Anschluss Neugasse sowie die provisorischen Herstellung von Geh-und Radwegeanschlüssen an die Berliner Straße erfolgt.

In die Baumaßnahmen wurden rund 400 000 Euro investiert, heißt es. Davon seien zwei Drittel Fördermittel aus dem Programm „Aktive Stadtzentren“.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.