dda

Wer möchte Nachfolgerin werden?

Cottbus. Die Amtszeit von Jenifer Fiebow, der inzwischen 12. Peitzer Teichnixe, geht mit dem diesjährigen 67. Peitzer Fischerfest zu Ende. Deshalb sucht Peitz nun eine 13. Teichnixe.

Zeit, um bei Jenifer Fiebow einmal nachzufragen, wie sie ihre Amtszeit erlebt hat und was sie ihrer Nachfolgerin eventuell mit auf dem Weg geben möchte.

Seit 2016 sind Sie Peitzer Teichnixe. Das sind vier Jahre und zwei Amtszeiten. Das ist eine lange Zeit. Wie fühlen Sie sich jetzt, so kurz vor dem Ende Ihrer Amtszeit?

Wenn ich ehrlich bin, habe ich das noch gar nicht so richtig realisiert. Aber im Hinterkopf habe ich schon den Gedanken, dass das enden wird und ich im August loslassen muss. Es wird sicherlich sehr komisch für mich werden, weil mir die regelmäßigen Veranstaltungen, an denen ich teilnehme, schon fehlen werden. Und ich frage mich jetzt schon, was ich dann mit meiner ganzen Zeit anfangen werden (lacht).

Wenn Sie Ihre Zeit als Teichnixe mit nur einem Wort beschreiben müssten, welches wäre es?

Großartig. Aber es war viel mehr. Es war wundervoll, es war aufregend, aber es war manchmal auch stressig. Ich habe so viel gelernt, auch über mich selbst. Ich habe Freundschaften geknüpft und ich habe viel gesehen. Ich muss sagen, die vier Jahre waren die schönsten Jahre, die ich bisher hatte.

Gibt es ein Erlebnis oder einen Moment, der Ihnen ganz besonders in Erinnerung geblieben ist?

Ja, da gibt es etwas. Es war in meinem ersten Amtsjahr, auf der Grünen Woche. Da wurde ich von Pro7 für die Sendung »taff« interviewt. Und das wurde dann auch tatsächlich im TV gesendet. Das war sehr spannend und aufregend für mich. Wenn ich mir das heute anschaue, sehe ich auch wie ich mich verändert habe. Jedenfalls ist es ein Moment, an den ich mich auch noch in 30 Jahren erinnern werde.

Bewerben können sich junge Frauen und Mädchen, die sich für solch ein Ehrenamt interessieren. Sie sollten aufgeschlossen, heimatverbunden und mindestens 18 Jahre alt sein sowie ihren Wohnsitz im Amt Peitz haben. Als zukünftige Repräsentantin der Peitzer Traditionen wären Kenntnisse zur Geschichte der Region und des damit verbundenen Fischereiwesens hilfreich, sind aber nicht Bedingung. Ebenso ist der Besitz eines Führerscheins (Pkw) von Vorteil. Nur Mut und formlos bewerben mit: Name, Anschrift, Alter und Telefonnummer.

INFO: Bewerbungen bitte bis zum 6. April im Kultur-und Tourismusamt Peitz, Markt 1, 03185 Peitz abgeben oder per E-Mail an tourismus@peitz.de senden.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Landeskriminalamt ruft zur Poldi-Mitmach-Aktion auf

Dresden. Ja was machen denn die ganzen Kinder, wenn sie nicht in die Schule oder in den Kindergarten gehen können? Diese Frage stellt sich POLDI, unser großer, dicker, grüner Kinderpolizist, und er möchte so gerne Antworten haben, am besten von den Kindern selbst. Mit Unterstützung des Landeskriminalamtes startet er deswegen eine Mitmach-Aktion für Vor- und Grundschüler. Die Kinder sind eingeladen, Bilder zu malen, einen Brief, eine Geschichte oder vielleicht sogar ein Gedicht zu schreiben. Damit sollen sie dem POLDI erzählen, was sie denn den ganzen Tag so machen oder wie es ihnen so geht in diesen besonderen Zeiten. Was ist anders, was ist schön oder was ist auch nicht so schön? Es gibt zwei Möglichkeiten, die gemalten oder geschriebenen Kreationen an unseren POLDI zu senden: Per E-Mail an: poldi@polizei.sachsen.de Per Post an: Landeskriminalamt Sachsen Stichwort »POLDI« Neuländer Straße 60 01129 Dresden Aus allen eingereichten Beiträgen zieht der POLDI drei Einsendungen und diese drei glücklichen Gewinner bekommen ein POLDI-Paket (Rechtsweg ist ausgeschlossen). Die kleinen Gewinner werden persönlich informiert. Also Name und Adresse nicht vergessen. Es ist möglich, dass die eine oder andere Einsendung auf den Internetseiten/Social-Media-Kanälen der Polizei Sachsen (nur mit Vornamen und Alter) veröffentlicht wird. Mit Einsendung ist die Einwilligung der Kinder/Eltern erteilt. Die Einwilligung kann jederzeit mit der Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die Datenschutzrechtliche Informationen nach Artikel 13 Absatz 1 und 2 Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.lka.sachsen.de unter »Poldi-Mitmach-Aktion«. Einsendeschluss ist der 19. April 2020.Ja was machen denn die ganzen Kinder, wenn sie nicht in die Schule oder in den Kindergarten gehen können? Diese Frage stellt sich POLDI, unser großer, dicker, grüner Kinderpolizist, und er möchte so gerne Antworten haben, am besten von den Kindern…

weiterlesen

Malteser in Pieschen liefern Geburtstagsgrüße

Dresden. Auf der wöchentlichen Fahrt lieferten die Mitarbeitenden des "Mobilen Einkaufswagen" der Malteser in Pieschen neben den Einkäufen auch Geburtstagsgrüße. Menschen, die wegen einer Vorerkrankung oder Alter zu einer Risikogruppe gehören, sollen aufgrund der Gefährdung durch das Corona-Virus aktuell nicht weiter selbst einkaufen. Nicht jeder hat Familie oder Nachbarn, die nun einspringen könnten. Diejenigen, die bisher im "Mobilen Einkaufswagen" zusammen mit den Maltesern noch zum Einkaufen fuhren, können nun beim Einkaufsservice ihre Bestellungen aufgeben und bekommen Lebensmittel und Hausbedarf unter Berücksichtigung der Abstandsregelung an die Wohnungstür geliefert. Auf der Fahrt lieferten die ehrenamtlich Helfenden neben Lebensmitteln auch Geburtstagsglückwünsche aus. Frau Becker, eine regelmäßige Teilnehmerin des "Mobilen Einkaufswagen" feierte ihren 86. Geburtstag. Leider musste sie ihren Geburtstag dieses Mal ganz allein zuhause verbringen, da ihre Nichte aus München aufgrund der Corona-Pandemie nicht anreisen konnte. Umso mehr hat sie sich über den Blumengruß und die Pralinen der Malteser gefreut. Ein bisschen Zeit blieb auch noch für ein nettes Gespräch auf dem Gang, natürlich unter Einhaltung von 2 Metern Abstand.Auf der wöchentlichen Fahrt lieferten die Mitarbeitenden des "Mobilen Einkaufswagen" der Malteser in Pieschen neben den Einkäufen auch Geburtstagsgrüße. Menschen, die wegen einer Vorerkrankung oder Alter zu einer Risikogruppe gehören, sollen…

weiterlesen