mm

Weihnachtskugeln für sorbischen Osterstrauß

Erneut schafft es Schülerfirma in die Schlagzeilen

Cottbus. „Siebenmal Morgenrot, siebenmal Abendrot, dann komm‘ ich wieder“, sang Schlagerbarde Andreas Holm damals auf einer Amiga-Single. Sieben Mal hat es jetzt auch eine Schülerfirma des Niedersorbischen Gymnasiums (NSG) Cottbus in die Schlagzeilen geschafft.

Nach den besonders erfolgreichen Geschäftsideen mit einer „Lutki-Tour“ auf den Spreewaldfließen und dem Sieg im Brandenburger Landeswettbewerb mit dem Senioren-Tanzcafe‘ „Kral“ (sorbisch: „König“) im Vorjahr sorgt  nun wiederum eine elfte Klasse dieser zweisprachigen Bildungseinrichtung für Furore. „Think Serbski“ („Denk Sorbisch“) ist das aktuelle Geschäftsvorhaben überschrieben. Die Idee wurde traditionell im Seminarkurs „Schülerfirma“ in der Sekundarstufe zwei geboren. Beteiligt sind 17 Elfklässler, zehn Mädchen und sieben Jungen. Zum siebenten Mal betreut  Mathe- und Physiklehrer Guido Kabisch, der selbst einmal Schüler des Niedersorbischen Gymnasiums war, die neue Schülerfirma. JUNIOR-Vorstandsboss des Start-up-Unternehmens ist der 17-jährige Cottbuser Anton Weineck, der nach dem Abitur Sport- und Finanzmanagement studieren will.    

„Wir wollen dieses Mal mit einer ganz besonderen Geschäftsidee überzeugen, nämlich mit selbstgefertigten, traditionellen Lausitzer Produkten“, sagt der Chef der Schülerfirma. Dafür wurde in den vergangenen Wochen tüchtig genäht und gelötet. Zum Renner wurden Weihnachtskugeln, die wie Ostereier mit der bekannten Wachstechnik in sorbisch-wendische Kunstwerke für den Osterstrauß verwandelt wurden. Besonders gefragt sind die mit einem Federkiel verzierten roten und grünen Glaskugeln in zwei Varianten und im Viererpack.  Auch die Federtaschen aus Blaudruck gehen weg wie „warme Semmeln“, so Anton Weineck. Im Angebot der Cottbuser Schülerfirma sind aber auch noch weitere Blaudruck-Artikel, so unter anderen Kissenbezüge, Haargummis und Masken oder Flaschenöffner mit individuellem Griff. 

„Think Serbski“ hat ein großes Potential mit einer großen Nachfrage, sagte Firmenbetreuer Guido Kabisch. Durch den Online-Shop erhoffen sich die Elftklässler, die alle Artikel selbst in Handarbeit und in Werkstatt- oder in Heimarbeit herstellen, auch Kunden außerhalb der Lausitz. Während das „Gelbe“ von den sorbischen Ostereiern und den anderen Produkten  wieder ausschließlich dem Abi-Ball zu Gute kommen soll, ist den jungen Geschäftsleuten auch noch ein anderer Aspekt besonders wichtig. Sie wollen mit ihrem Projekt wieder am Brandenburger JUNIOR-Landeswettbewerb teilnehmen, möglichst erneut gewinnen und sich danach auch am Bundeswettbewerb beteiligen. Für eine erfolgreiche Teilnahme drücken wir den Cottbuser Pennälern des Niedersorbischen Gymnasiums schon jetzt die Daumen. (kay)

Wondering who will do my lab report or who will http://www.voujeaucourt.fr/?us-history-help-in-homework, custom writing bay has the answer for you. Online-Shop:  Master Thesis European Union Statement . Who can I get to do my thesis statement? Many students who have no idea on how to get started may find themselves asking this question. Writing a thesis can be challenging, since it has to follow a certain structure in order to help you have a written thesis paper or dissertation. Whether you have limited time to complete the work on your own, or you feel you may https://mystudentcompany.com/iw-junior/company/thinkserbski

we do assignment for you Best Homework Centre Service university essays online example of a research essay Internetseite:  see this here https://lutkitours.jimdofree.com/thinkserbski/

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Neuer Stellvertreter des Pirnaer OB

Pirna. Glashütte muss sich nun unerwartet einen neuen Bürgermeister suchen, spätestens, wenn Anfang Juli 2021 Markus Dreßler (CDU) seinen Schreibtisch im Rathaus geräumt hat. Das langjährige Glashütter Stadtoberhaupt wird Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen und Schulen sowie als Bürgermeister Stellvertreter des Oberbürgermeisters in Pirna. In geheimer Abstimmung während einer Sondersitzung haben die Stadträte der Sandsteinstadt den 45-jährigen Lokalpolitiker mit deutlicher Mehrheit gewählt. Von den insgesamt 26 Stadträten votierten 18 für Dreßler. Acht stimmten für Steffen Caspar, Amtsleiter für Soziales, Schulen und Jugend in der Großen Kreisstadt Freital, den zweiten Bewerber, der es in einem Auswahlverfahren unter insgesamt 19 Kandidaten in die Endrunde geschafft hatte. Der Diplom-Verwaltungswirt wurde 1976 in Freital geboren, ist Vater von vier Kindern und wohnt mit seiner Familie in Schlottwitz. Er ist seit 22 Jahren kommunalpolitisch aktiv und seit 17 Jahren Bürgermeister. Markus Dreßler löst Anfang Juli 2021 Eckhard Lang ab. Der 63-jährige Pirnaer war mit Unterbrechung von 2008 bis 2014 seit 1990 erster Stellvertreter des Oberbürgermeisters und Beigeordneter in der Elbestadt. Er beendet diese Tätigkeit zum 30. Juni mit Ablauf seiner Amtszeit und stand für eine Wiederwahl nicht Glashütte muss sich nun unerwartet einen neuen Bürgermeister suchen, spätestens, wenn Anfang Juli 2021 Markus Dreßler (CDU) seinen Schreibtisch im Rathaus geräumt hat. Das langjährige Glashütter Stadtoberhaupt wird Beigeordneter für Stadtentwicklung,…

weiterlesen