dd

Wasserleitungen werden gespült

Cottbus. In der Cottbuser Innenstadt werden seit 14.Oktober, die Trinkwasserleitungen gespült. Grund sind Ablagerungen von Mangan und Eisen.

Die LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG hat angekündigt im Zeitraum vom 14. bis 26. Oktober im Bereich Cottbus-Mitte rund 26 Kilometer Trinkwasserhauptleitungen zu spülen. Etwa 14000 Einwohner und 180 Gewerbekunden werden durch diese Leitungsspülung betroffen sein. Da sich in der Innenstadt viele Einrichtungen wie Restaurants, Bäcker, Cafes oder auch Arztpraxen befinden, für die die hohe Qualität des Trinkwassers von großer Bedeutung ist, ist gerade dort die Spülung der Leitungen eine besondere Herausforderung für die LWG.

»Um die Auswirkungen für unsere Kunden so gering wie möglich zu halten, spülen wir die Leitungen in den Nachtstunden von 22 bis 5 Uhr«, berichtet Jonas Krause, Technischer Leiter der LWG. Während der nächtlichen Arbeiten sollte kein Wasser aus den Leitungen entnommen werden und auch aufgrund der Druckschwankungen keine Wasch- und Spülmaschinen benutzt werden. Den betroffenen Haushalten wird empfohlen, für die Nächte Wasservorräte anzulegen.

Der Technische Leiter empfiehlt zudem nach der Spülung den Filter zu kontrollieren, der hinter dem Wasserzähler angebracht ist. Denn es ist möglich, dass sich aufgewirbelte Partikel darin befinden und den Filter somit verstopfen können. »Trotz intensiver Vorbereitungen können wir Unannehmlichkeiten leider nicht gänzlich ausschließen«, erwähnt Jonas Krause und bittet um Verständnis für diese wichtige Maßnahme: »Um auch zukünftig eine Trinkwasserversorgung in einer gewohnt hohen und beständigen Qualität gewährleisten zu können, ist eine Spülung der Leitungen unverzichtbar.«

Info:

Sollten trotz aller getroffenen Vorkehrungen, Beeinträchtigungen wie beispielsweise braunes Wasser oder Druckverlust länger anhalten, so können die betroffenen Haushalte sich über die kostenfreie Servicenummer 08000/ 594 594 oder per E-Mail: stoerung@lwgnet.de an extra dafür zuständige Mitarbeiter wenden.  Weitere und tagesaktuelle Informationen sowie eine Übersichtskarte stehen im Internet unter www.lausitzer-wasser.de zur Verfügung.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.