pm/asl

Gutscheine für die Mitarbeiter

LWG unterstützt andere Cottbuser Unternehmen

Auf ganz besondere Art und Weise bedankt sich die Geschäftsführung der LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG in diesem Jahr bei ihrer Belegschaft: mit Cottbuser Geschenkgutscheinen.

»Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben in den vergangenen Wochen und Monaten alles dafür getan, dass trotz der besonderen Umstände der Corona-Pandemie die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung nie in Gefahr waren«, betont Marten Eger, Technischer Geschäftsführer der LWG. Dafür mussten die Kollegen manche Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen, wie z.B. separate Anfahrten zu den Baustellen, das Arbeiten in getrennten Teams oder in ungewohnten Schichten. »Alles in allem sind wir dadurch glimpflich durch diese Zeit gekommen und möchten dafür mit Cottbuser Geschenkgutscheinen ganz herzlich Danke sagen«, so Jens Meier-Klodt, Kaufmännischer Geschäftsführer.

Das wiederum freut Daniela Kerzel, Geschäftsführerin der CMT Cottbus. »Das ist eine tolle Idee«, meint sie, »denn egal, wo und wie die 180 LWG-Kolleginnen und Kollegen diese Gutscheine einsetzen werden, in jedem Fall unterstützen Sie damit regionale Unternehmen in einer immer noch schwierigen Zeit.«

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Allgemeinverfügung im Landkreis

Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Zur Eindämmung des Infektionsgeschehens ist das Landratsamt verpflichtet Maßnahmen zu ergreifen, wenn die Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen 50 Fälle bezogen auf 100.000 Einwohner überschreiten. Der Inzidenzwert liegt aktuell im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge über dieser Schwelle. Aus diesem Grund erlässt der Landkreis eine neue Allgemeinverfügung. Die neue Allgemeinverfügung des Landkreises basiert in ihrem Regelungsinhalt auf der überarbeiteten Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen. Insofern war es angezeigt, zunächst das  Vorgehen des Freistaates Sachsen abzuwarten, um ein weitestgehend einheitliches Vorgehen zu gewährleisten. Die Allgemeinverfügung ist auf der Homepage des Landratsamtes veröffentlicht. Bitte entnehmen Sie dieser die konkreten Regelungsinhalte. Die Allgemeinverfügung beinhaltet u. a. folgende Regelungsinhalte: Tragepflicht einer Mund-Nasenbedeckung in allen öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten mit regelmäßigem Publikumsverkehr.Pflicht zur Datenerfassung zur Kontaktnachverfolgung in bestimmten Einrichtungen.Vorgaben zur maximalen Personenanzahl bei privaten und öffentlichen Zusammenkünften, Veranstaltungen und Feierlichkeiten. Für das kommende Wochenende wurde dabei eine Übergangsregelung ermöglicht.Schank- und Speisewirtschaften sind von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages zu schließen.Die Abgabe von Alkoholika und alkoholhaltigen Getränken ist im Zeitraum von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages untersagt. Dies gilt für alle Einrichtungen, insbesondere Schank- und Speisewirtschafen, Gastronomie, Einrichtungen des Einzelhandels und Tankstellen.Vorgaben zur Durchführung von Großveranstaltungen und Sportveranstaltungen.Vorgaben zum Besuch von Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens (u. a. Alten und Pflegeheime, Krankenhäuser) aus privaten Gründen.Zur Eindämmung des Infektionsgeschehens ist das Landratsamt verpflichtet Maßnahmen zu ergreifen, wenn die Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen 50 Fälle bezogen auf 100.000 Einwohner überschreiten. Der Inzidenzwert liegt aktuell im Landkreis…

weiterlesen