dd

Elbenwald-Festival wieder in Cottbus

Cottbus. Von der Hamburger Elbe zurück an die Cottbuser Spree. Zauberstäbe aus dem »Harry Potter«-Universum und »Star Wars«-Lichtschwerter glitzern so künftig im Cottbuser Spreeauenpark.

Auch der als reicher Edelmann des Barock oder die mit einem Batgirl-Kostüm ausgestattete Dame sollen auf dem ehemaligen Gelände der Bundesgartenschau von 1995 prominieren und Spaß haben. »Das Elbenwald-Festival findet nächstes Jahr erstmals in Cottbus statt«, verkündeten die Geschäftsführer Alexander Lapeta, Jens Geppert und Dirk Wiedenhaupt von der in der Lausitzmetropole ansässigen Elbenwald Deutschland GmbH. Nach zwei erfolgreichen Vorgängern an der Hamburger Elbe kehrt die Großveranstaltung mit den Formaten Musik-Festival und Fan-Convention im Jahr 2020 vom 31. Juli bis zum 2. August an seine Cottbuser Wurzeln zurück.

Hier gründeten die drei ehemaligen Studenten zur Jahrtausendwende zunächst die Elbenwald GbR als reinen »Herr der Ringe«-Online-Shop. Aus dem Unternehmen wurde inzwischen ein europaweit führender Anbieter von Entertainment-Merchandise. Der ständig steigende Umsatz betrug im Vorjahr rund 38 Millionen Euro.Onlineshops und 36 Filialen in Deutschland und Österreich bieten gegenwärtig rund 15.000 lizensierte oder selbst hergestellte Produkte aus der Traumwelt von Harry Potter, Star Wars, Game of Thrones oder Marvel-Comics an. Mit rund 1.500 Artikeln liegen die Harry Potter-Imitationen klar vor Star Wars, Herr der Ringe und Game of Thrones. Über 300 Mitarbeiter kümmern sich als zentrale Anlaufstelle für begeisterungsfähige Menschen um die Belange der riesigen Fangemeinde.

»Unsere Besucher nutzen die einzigartige Atmosphäre auf unserem Festival, um mit Gleichgesinnten in ihr Lieblings-Fandom einzutauchen«, sagte Elbenwald-Pressesprecherin Bianca Eifert-Koch. Dazu kann auch ein aufwendig selbst gebasteltes Kostüm (Cosplay) gehören oder aber nur das Fan-Shirt aus dem Elbenwald-Store.

Für das Festival in Cottbus konnten bereits das Multi-Talent Tommy Krappweis, die berühmte YouTuberin Coldmirror sowie das Pilsen Philharmonic Orchestra gewonnen werden. Auch »Hollywood«-Stars sollen nächstes Jahr in den Cottbuser Spreeauenpark gelockt werden. Das riesige Gelände bietet vorzügliche Bedingungen für alle Film-Fans, Fantasy-Enthusiasten, Gamer und auch die Camper. Am 1. Oktober hat der Ticket-Verkauf begonnen. Die Veranstalter erwarten für das Elbenwald-Spektakel im Jahr 2020 bis zu 7.000 Besucher. 

INFO:

Das Elbenwald-Festival findet vom 31. Juli bis 2. August 2020 im Spreeauenpark Cottbus statt. Tagesticket ab 39 Euro (ermäßigt 29 Euro), Camping 40 Euro. Weitere Infos unter www.elbenwald-festival.de

kay

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Regionaler Zugewinn

Drebkau.  Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. Vergeben werden Ein- bis Vierraumwohnungen, die barrierefrei zu errei­chen sind und in der jede Altersgruppe ein modernes Zuhause zum Wohlfühlen findet. Die Wohnungen sind in bester Lage, umgeben von einer wunderschönen Naturkulisse und bieten neben einem Balkon, Dach­terrasse bzw. Terrasse, eine moderne Einbauküche und ausreichend Parkmöglich­keiten vor Ort. Der potenzielle Mieter darf seine Wohnung in Ab­sprache mit dem Bauherrn individuell bemustern und gestalten, was die Farbge­bung der Wände, der Ein­bauküche und die Auswahl der verschiedenen Boden­beläge betrifft. Das erste Haus soll bis Ende nächsten Jahres bezugsfertig sein. Bei der Grundsteinle­gung spielte das Wetter mit und die zahlreich gelade­nen Gäste hörten gespannt den Verantwortlichen zu. So sprach Olaf Lalk, Vize­landrat des Spree-Neiße Kreises, begeistert und er­wähnte explizit, dass sich hier ein regionaler Unter­nehmer einem Immobilien Großprojekt gewidmet und sehr viel finanzielle Mittel in die Region investiert hat. Feierlich wurde dieser Moment für die Zukunft mit einer Zeitkapsel fest­gehalten und ein Segen für das Grundstück ausgespro­chen. Insgesamt ist dieses Projekt ein Gewinn für die ländliche Region und ein weiterer Schritt diese auch attraktiv zu gestalten.   Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. …

weiterlesen