pm/asl

Festival der Musik- und Kunstschulen

Südbrandenburg. Junge Künstlerinnen und Künstler an Musik- und Kunstschulen im Land Brandenburg zeigen von Juni bis in den September hinein beim SOUND CITY OPEN 2021 ihr musikalisch-künstlerisches Können.

Am 19. Juni findet ab 15 Uhr im Konservatorium Cottbus das Große Sommerkonzert statt. Trotz Corona neigt sich für das Konservatorium ein erfolgreiches Schuljahr dem Ende zu: Ensembles, Solistinnen und Solisten haben Preise vom Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ nach Hause gebracht. Sie werden ebenso gefeiert wie die anderen Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums, wenn das Jugendsinfonieorchester und der Kammerchor sowie Solistinnen, Solisten und Preisträger von „Jugend musiziert“ spielen.

Das Programm reicht dabei von Vivaldi über Filmmusik und Strauß-Walzer bis Adele und Gershwin. Die Mitwirkenden verabschieden dabei auch den langjährigen Direktor des Konservatoriums, Gabriel Zinke in den Ruhestand. Gabriel Zinke ist dem Konservatorium seit 40 Jahren verbunden. Seit 1993 ist er Direktor des Konservatoriums und hat sich auch als langjähriges Vorstandsmitglied im Verband und als Vorsitzender des Landesausschusses „Jugend musiziert“ um die Talentförderung im Land Brandenburg besonders verdient gemacht.

„Musik & Kunst verbindet“ – unter diesem Motto gestalten Ensembles der Musik- und Kunstschule Spree-Neiße am 20. Juni ab 15 Uhr in der Bäuerlichen Hofanlage des Kulturschlosses in Spremberg ein Konzert. Unter anderem treten die Spremberger Streicherkids, das Ensemble Alte Musik, die Samba-Trommler, das Gitarrentrio, die Akkordeongruppe Intermezzo und die Lehrerband mit den Sängerinnen und Sängern aus dem Fachbereich Rock/Pop auf. Eine Kunstausstellung im Schloss lädt zum Entdecken und Verweilen ein. Und auch für die beliebte Leiterin der Musik- und Kunstschule „Johann Theodor Römhild“, Sonja Junghänel, ist das Abschlussfest dieses Schuljahres unter besonderen Bedingungen ihr persönlicher Abschied in dieser Funktion. Der Einlass zum Konzert beginnt unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen ab 14:00 Uhr. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Ebenfalls am 19. und 20. Juni lädt die Kreismusikschule Dahme-Spreewald zu zwei Open-Air-Konzerten in Königs Wusterhausen und Lübben ein. Am Samstag um 15 Uhr präsentieren Ensembles ein buntes Programm aus Klassik, Rock, Pop und Jazz am Funkerberg Königs Wusterhausen.

Am Sonntag spielen Solisten, Ensembles und Bands der Kreismusikschule Klassik, Pop, Rock und Jazz im Innenhof des Paul-Gerhardt-Gymnasiums Lübben.

Und am 22. Juni veranstaltet die Musikschule Oberspreewald-Lausitz ab 18 Uhr ihr Jahresabschlusskonzert im Konzertraum, gestaltet von den diesjährigen Bundespreisträgern „Jugend musiziert“. Dabei werden herausragende Leistungen von Schülerinnen und Schülern durch den Landrat und den Förderverein der Musikschule besonders gewürdigt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.