pm/dda

Eintauchen in 3-D Erlebnis

Stadt- & Industriemuseum bietet digitales Museumserlebnis

Bilder
Lars Wiedemann während seines Fachvortrages.

Lars Wiedemann während seines Fachvortrages.

Foto: Foto: Stadt- und Industriemuseum

Guben.  Wenn die Großeltern in den Sommerferien mit ihren Enkeln oder der ganzen Familie einen Besuch in das Stadt- und Industriemuseum starten, dann gibt es einiges zu erleben.

Ein digitales Museumserlebnis der besonderen Art wartet auf die Feriengäste des Stadt- und Industriemuseums. Zuerst erleben alle den Film »Wie ein Hut entsteht« auf der musealen Leinwand. Er ist in den 1990er-Jahren am historischen Standort der ehemaligen Hutwerke entstanden. Wer mehr über die traditionelle Gubener Hutherstellung erfahren möchte, kann per QR-Code in die Podcast-Reihe »In achtzig Schritten zum Hut« reinhören. Die Reihe beinhaltet zehn Zeitzeugeninterviews mit dem Gubener Dipl. Ing. der Hut- und Filzindustrie Joachim Hempel. Für alle, die in das alte Handwerk als 3-D Erlebnis eintauchen möchten, stehen VR-Brillen zur Verfügung. Mittels einer VR-Brille können sich die Besucher quasi in Echtzeit in 360° in den Werkstätten bewegen. Aber auch im Rundgang durch das Museum gibt es Interessantes zur Gubener Stadtgeschichte zu erfahren. Im Rahmen des Gubener Ferienkalenders gilt freier Eintritt für alle Ferienkinder, die in Begleitung von Erwachsenen sind. Für die Erwachsenen gelten die regulären Eintrittspreise. Mehr unter: www.museen-guben.de