gb

Mit Herz und Verstand für Sebnitz

Die Stadt Sebnitz setzt in diesen schwierigen Zeiten ein Zeichen – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Logo, welches das Stadtwappen in ein Herz eingefasst zeigt, soll als Zeichen der Aufmerksamkeit der Bürgerinnen und Bürger füreinander und der Herzlichkeit miteinander dienen. Das Symbol wird im öffentlichen Bereich, bei der Berichterstattung und Presseinformationen präsent sein. Auch auf Werbetafeln und in Schaufenstern wird es zu platziert werden.

»Mit der Aktion wollen wir an den Zusammenhalt in der Bevölkerung appellieren und unseren Bürgerinnen und Bürgern zeigen, dass wir trotz massiver Einschränkungen im öffentlichen Leben weiterhin mit Herz und Verstand für unsere Stadt mit allen Ortsteilen da sind«, erläutert Oberbürgermeister Mike Ruckh (CDU).

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Malteser in Pieschen liefern Geburtstagsgrüße

Dresden. Auf der wöchentlichen Fahrt lieferten die Mitarbeitenden des "Mobilen Einkaufswagen" der Malteser in Pieschen neben den Einkäufen auch Geburtstagsgrüße. Menschen, die wegen einer Vorerkrankung oder Alter zu einer Risikogruppe gehören, sollen aufgrund der Gefährdung durch das Corona-Virus aktuell nicht weiter selbst einkaufen. Nicht jeder hat Familie oder Nachbarn, die nun einspringen könnten. Diejenigen, die bisher im "Mobilen Einkaufswagen" zusammen mit den Maltesern noch zum Einkaufen fuhren, können nun beim Einkaufsservice ihre Bestellungen aufgeben und bekommen Lebensmittel und Hausbedarf unter Berücksichtigung der Abstandsregelung an die Wohnungstür geliefert. Auf der Fahrt lieferten die ehrenamtlich Helfenden neben Lebensmitteln auch Geburtstagsglückwünsche aus. Frau Becker, eine regelmäßige Teilnehmerin des "Mobilen Einkaufswagen" feierte ihren 86. Geburtstag. Leider musste sie ihren Geburtstag dieses Mal ganz allein zuhause verbringen, da ihre Nichte aus München aufgrund der Corona-Pandemie nicht anreisen konnte. Umso mehr hat sie sich über den Blumengruß und die Pralinen der Malteser gefreut. Ein bisschen Zeit blieb auch noch für ein nettes Gespräch auf dem Gang, natürlich unter Einhaltung von 2 Metern Abstand.Auf der wöchentlichen Fahrt lieferten die Mitarbeitenden des "Mobilen Einkaufswagen" der Malteser in Pieschen neben den Einkäufen auch Geburtstagsgrüße. Menschen, die wegen einer Vorerkrankung oder Alter zu einer Risikogruppe gehören, sollen…

weiterlesen