Andreas Reiche

Lok: Erster Saisonsieg

Pirna. Die Handballer der SG Pirna Heidenau haben am Samstagabend ihren ersten Saisonsieg in der Mitteldeutschen Oberliga gefeiert.

Das Team von Trainer Dusan Milicevic fegte dabei den Vorjahresvize NHV Concordia Delitzsch mit 30:22 vom Parkett. Die Erleichterung über diesen Erfolg war nicht nur bei Geschäftsführer Uwe Heller deutlich sichtbar. "Nach den beiden Auftaktniederlagen standen wir heute unter Zugzwang. Die Mannschaft hat dies Aufgabe hervorragend gelöst", sagte Heller nach der Begegnung. Vor 250 Zuschauern auf dem Sonnenstein ließen die sächsischen Eisenbahner vom Anpfiff an keine Zweifel aufkommen, dass die Punkte in dieser Partie an der Elbe bleiben.

"Die Jungs haben die ganze Woche gut trainiert. Das haben sie heute, kleine Hänger mal ausgenommen, fast über sechzig Minuten auf der Platte umgesetzt. Wir waren heute aus allen Reihen torgefährlich", freute sich Dusan Milicevic über einen regelrechten Treffersegen. Krzystof Kusal (7 Treffer), Srdjan Gavrilovic ( 7 Treffer) waren die treffsichersten Akteure von Pirna. "Ich hatte beim Pausen 16:10 nicht das schlechteste Gefühl", gestand Uwe Heller. Martin Durcek traf fast mit der Schlusspfiff zum 30:22 für Pirna. "Über die Gepflogenheiten bin ich informiert", lachte der Slowake, für den nach diesem Treffer ein Kasten Bier fällig wurde. Ungeschlagener Tabellenführer ist der HC Elbflorenz II, der Pirnas nächsten Auswärtsgegner HC Aschersleben mit 30:19 abfertigte. Das nächste Heimspiel steigt am 29.09. gegen den HC Einheit Plauen. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.