df

Dipps: Kerstin Körner wird neue Rathaus-Chefin

Dippoldiswalde. CDU-Frau Kerstin Körner wird neue Oberbürgermeisterin von Dippoldiswalde. Sie ist die erste Frau im hächsten Amt der Großen Kreisstadt.

 Die 47-jährige Verwaltungs-Betriebswirtin (VWA) setzte sich bei den Kommunalwahlen mit deutlicher Mehrheit gegen ihren Mitbewerber, Einzelkandidat Dirk Massi (59), durch. Der selbstständige Gewerbetreibende, der als Chef-Organisator des Stadtfestes und im speziellen der 800-Jahr-Feier im vergangenen Jahr über die Stadtgrenzen von Dippoldiswalde hinaus bekannt ist, hatte lediglich ein Viertel der Stimmen (1908) sich vereint.

Körner erhielt drei Viertel (5737) der insgesamt abgegebenen 7645 gültigen Stimmen. Körner wird sich frühestens im Juli auf den Chefsessel im Rathaus setzen, vorausgesetzt es gibt keinen Einspruch. Die allein erziehende Mutter eines 18-jährigen Sohnes und einer 17-jährigen Tochter arbeitet seit vielen Jahren in der Landkreisverwaltung, zuletzt Amtsleiterin für Gesundheits- und Verbraucherschutz, davor Leiterin des Ordnungsamtes.

„Meine Kinder sind richtig stolz auf mich, dass ich diesmal die OB-Wahl gewonnen habe“, sagte sie nach der Bekanntgabe der Wahlergebnisse. Schließlich hatte sie sich zum dritten Mal um das Amt beworben. Bislang war sie den herausfordernden Männern unterlegen: 2011 Ralf Kerndt (Unabhängige Bürger), der nach Überschreiten der Altersgrenze im Sommer 2014 67-jährig aus dem Amt schied und 2014 gegen ihren Vorgänger, den parteilosen Jens Peter.

Letzterer war seit 1. August 2014 Stadtoberhaupt in Dippoldiswalde und im Mai 2014 mit 56,05 Prozent gewählt worden. Der vormalige, langjährige Lehrer aus dem Ortsteil Reinholdshain - Jens Peter war fast 24 Jahre lang Lehrer - war zum 1. Februar 2019 aus persönlichen, gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. Diesen Schritt hatte er in einem Schreiben am 28. November 2018 dem Stadtrat mitgeteilt und seinen Dienst bereits zu diesem Zeitpunkt ruhen gelassen.

Knapp 12000 Wahlberechtigte waren zum Urnengang aufgerufen, teilt die Hauptverwaltung mit. Die Wahlbeteiligung bei der OB-Wahl war recht hoch. Sie lag bei 68,4 % Prozent. Kerstin Körner ist die erste Frau in dem Amt der Oberbürgermeisterin in Dippoldiswalde, heißt es.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.